Die andere Realität einiger Medien am Beispiel der Berichterstattung zu den Wahlen in Portugal

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

Es ist schon erstaunlich, wie die deutsche Medienberichterstattung über die Wahl in Portugal und die dortige Realität auseinanderklaffen.

Leitkultur angepasster Medien

Leitkultur angepasster Medien

Fast überall ist von einem „Sieg“ der jetzigen Regierungskoalition die Rede, die Wahl habe sie „bestätigt“ und so weiter.

Tatsächlich hat die Koaltion fast 12 % verloren,
die Sozialisten gewannen 4,3 % hinzu, der Bloco de Esquerda (der der deutschen LINKEN) nahesteht, verdoppelte sich auf 10,2 %, CDU (das Bündnis der kommunistischen Partei mit den GRÜNEN) verbesserte sich ebenfalls leicht auf fast 8,3 %.

Das Ganze ist also eine saftige Niederlage für die jetzige Regierung. PS, BE und CDU haben jetzt die Mehrheit im Parlament.
Es wird spannend in Portugal…

Hier die Ergebnisse im Einzelnen: https://de.wikipedia.org/wiki/Parlamentswahl_in_Portugal_2015

Mit einem Gruß von Rainer

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *