Pressemitteilung OCCUPY : Rassistische Attacke auf Mutter und Kind

Fatma-Gül Damiano  -   Pressemitteilung vom 24. September 2014    * Rassistische Attacke auf Mutter und Kind    * Strafanzeige gegen Opfer wegen schwerer Körperverletzung    Am Dienstag, den 16.9. gegen 14.30 Uhr wurde in der Mühlheimer   Bahnhofstraße eine Mutter mit ihrer 4jährigen Tochter von zwei   Männern und zwei Frauen schwer misshandelt und mit rassistischen   Äusserungen beleidigt.    Fatma D. und ihre Tochter wollten nur ein Eis essen, als sie plötzlich   von 4 Personen angegriffen wurde. Da sie angeblich den Hund der   Angreifer beleidigt hätte, wurde sie schon im Sitzen geschubst und   als "Kanacke" beschimpft. Als Fatma D. sah, dass die Angreifer ihren   Hund auf das Kind hetzen wollten, stellte sie sich schützend vor sie   und wurde mehrfach in die Hüfte gebissen. Anschließend schlugen   die Angreifer gemeinsam auf die Mutter ein. Erst als zwei Passanten   eingriffen konnte sie mit ihrer Tochter in ein Eiscafe flüchten. Doch   auch dorthin folgten ihr die Angreifer. Fatma D. wurde im Verlauf der   Auseinandersetzung das Kleid vom Leib gerissen, ihre Tochter mit   einem Eisbecher beworfen. Es gelang den beiden sich auf die Toilette   des Cafes zu flüchten und die Polizei zu verständigen. Als die am Tatort   eintraf, wurde Fatma D. beschuldigt, sie wäre auf ihre Peiniger losgegangen.   Gegen sie wurde eine Anzeige wegen schwerer Körperverletzung aufgenommen,   ein Krankenwagen wurde erst nach mehrfacher Bitte der verletzten Mutter   angefordert. Fatma D. wurde mit Verdacht auf ein Schädel-Hirn-Trauma,   Biss- und Platzwunden ins Krankenhaus gebracht. Die Tochter erlitt mehrere   Hämatome. Beide sind seitdem in psychologischer Behandlung.    Eine Berichterstattung des oben beschriebenen Vorgangs würden ich sehr begrüßen,   da sich die Polizei weigerte eine Anzeige meinerseits aufzunehmen. Für weitere   und ausführlichere Informationen können Sie gerne Kontakt mir mir aufnehmen.     Kontakt:  Fatma-Gül Damiano  0152 227 660 34    Thomas Occupy    Twitter:  @ThomasOccupy      

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.