Wachsende Kritik am Bildungsplan in BaWü – ein Brief an Kretschmann

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

In einem offenen Brief wendet sich Dr. Albert Wunsch an Ministerpräsident Kretschmann. Es geht um die „sexuelle Orientierung und geschlechtliche Identität“, wie es für den Bildungsplan 2015 in Baden-Württemberg vorsieht. Kritisiert wird, dass dies definitiv kein Bildungsplan sei, sondern eine Anleitung zur Indoktrination durch das System Schule von sich nicht wehren könnenden Kindern und Jugendlichen.

„Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Kretschmann,

als jemand, der seit Jahren hauptberuflich mit Kindern und Jugendlichen arbeitet und als Hochschul-Lehrer regelmäßig Seminare zur Pädagogik der Kindheit durchführt, lassen mich die Planungen zum neuen Bildungsplan in BaWü – und vor allem der Umgang mit den Kritikern – nicht kalt. Deshalb habe ich den Versuch gestartet, jenseits von Polemik einige sachliche Argumente für einen ganz neuen Denkansatz zu Papier zu bringen. Dies soll auch dazu beitragen, nachvollziehbare kritische Stimmen von Eltern oder Lehrkräften, nicht pauschal in eine Anti-Ecke zu stellen.

Ergänzend geht es darum, nicht einer kleinen gesellschaftlichen Interessengruppe über die Schule einen Zugang zur Beeinflussung von Kindern zu ermöglichen. Wird dies nicht gestoppt, fühlen sich schon bald alle möglichen Gruppierungen berufen, ebenfalls so zu agieren. Pädophilen-Gruppierungen haben schon die Offerte für mehr sexuelle Toleranz in ihrem Sinne begrüßt. Morgen könnten unter rein kommerziellen Aspekten z.B. Fastfood Ketten oder politisch motiviert rechtsradikale Gruppierungen ihre weiß-rote bzw. braune Soße als Querschnitts-Offensive in die Kinderköpfe trichtern wollen. Das Wächter-Amt des Staates darf solchen Bestrebungen weder positionslos gegenüberstehen, erst recht nicht diese auch noch fördern. Mir fällt da nur ein: ‚Wehret den Anfängen’.

In diesem Sinne verbleibe ich mit freundlichem Gruß

Albert Wunsch“

Weiterlesen, Kritk an diesem Bildungsplan und Reaktionen von Eltern:

http://tv-orange.de/2014/03/der-bildungs-plan-in-bawue-ist-eine-indoktrination-unserer-kinder

http://tv-orange.de/2014/03/briefe-von-eltern-wegen-der-bildungsplan-indoktrination

http://www.medrum.de/content/buergerinnen-und-buerger-sollten-wachsam-sein
http://www.freiewelt.net/sexuelle-vielfalt-kann-alles-bedeuten-10026282/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *