Putins nächste Schritte sind schon geplant

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

Unabhängige Medien werden jetzt in Russland verboten! Sie berichteten journalistisch absolut neutral über die Eskalation in der Ukraine und Krim. Russland.ru hat dies in

Russland.ru berichtet von umfangreichen Verboten unabhäniger Medien in Russland

mehreren Artikeln dokumeniert. (Artikel-Links am Ende dieses Berichtes.) Putins Kurs ist davon geprägt, vollkommen die Aussenwirkung seiner politischen Taktik auf die Länder Westeuropas zu ignorieren. Er spielt mit vollendeten Tatsachen. Für Putin ist einzig die innenpolitische Stimmung und Wirkung wichtig. So wurden denn auch Friedensaktivisten vergangene Woche bei einer Demonstration in Moskau verhaftet. Und nun folgt die Welle der Presseverbote ! Innenpolitisch will sich Putin Kritik vom Halse schaffen. Und Lawrow spricht schon davon, ein militärisches Eingreifen in der Ostkraine steht zur Zeit (!) nicht zur Debatte. Mit anderen Worten, es wird stattfinden, sobald sich Gelegenheit dazu bietet, wie jetzt die Zuspitzungen bei Auseinandersetzungen in ostukrainischer Stadt Donezk ein erstes Totesopfer fordert. Putin macht den größten Fehler seiner Amtszeit, indem er all seine politischen Trümpfe selbst vernichtet. Er treibt Russland in die absolute Isolation und denkt mit diese Kaftmeierei ein großes Russland zu schaffen. Armes Russland, dir fehlen kreative Köpfe wie einst Michail Gorbatschow.

Für Russland bot sich mit dem Asyl Snowdens und der Überwachungspolitik der USA gegen Europa die Chance, den Weg für ein gemeinsames Europa ohne US-Hegemonie einzuschlagen. Aber durch seine nackte Machtpolitik, mithilfe gaunerhaft inszenierter Intervention durch aus dem „Kleidungsverleih“ ausstaffierte Soldaten ohne (!) Landesemblem und zugeklebten Nummerschildern, treibt er alle europäischen Staaten zu einem Schulterschluß mit den USA.

Artikel zu Presseverbote:

http://www.russland.ru/ukraine-konflikt-maulkorb-ueberall/

http://www.russland.ru/chefredaktorin-von-lenta-ru-entlassen-redaktion-protestiert-gegen-zensur/

ps.: „Das sogenannte „Lugowoi-Gesetz“ (benannt nach dem Abgeordneten der LDPR , Andrej Lugowoi) trat am 1. Februar in Kraft. Damit kann der Generalstaatsanwalt oder seine Stellvertreter, die sofortige Sperrung von Webseiten ohne Gerichtsbeschluss mit der Begründung, dass sie zu illegalen Aktionen aufrufen oder extremistisch sind, veranlassen. Der Hosting-Anbieter muss umgehend die Inhaber der Internetseiten informieren, damit die illegalen Inhalte umgehend entfernt werden und die Seiten wieder freigeschaltet werden können. “ Berichtet Russland.ru.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *