Bayern befreit euch

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

Dass der FC Bayern gut kicken kann, steht außer Zweifel. Spitze im internationalen Vergleich. Was der Verein wohl nicht braucht, in der Nähe der Spitze krimineller Finanzmanipulation zu stehen. Und jeder Fussballfan, der für das teure Ticket fleissig zahlt, muss sich wirklich „verdummscheissert“ vorkommen, wenn der „reuige Sünder“ erst 3,5 Mio Steuersünden eingesteht, dann weitere 18 Mio und dann zu guter Letzt noch falsche Abschreibungen, zusammen um die 28 Mio Steuergelder. Wahrscheinlich ist dies nicht einmal die endgültige Streitsumme. 28 Mio € Steuergelder läßt vermuten, dass es sich um Umsätze in Richtung halber Milliarde € handelt beim Uli. Der Sport und seine Anhänger und Fans in und um München sollten sich von einer solchen Lichtgestalt eindeutig distanzieren.

die guten ins Töpfchen – die schlechten ins Kröpfchen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *