So schützt Obama die USA gegen den Rest der Welt

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

Wenn das sogenannte Gute nahezu alle Mittel einsetzt,
um das angeblich Böse zu bekämpfen,
so wird das angeblich Gute zum sogenannten Bösen.

Its es die namentliche Nähe von Obama und Osama. NEIN! Es ist die Logik einer weltweit operierenden Macht, die weltumspannend ihre Macht verteidigt. Die schleimenden Worte Obamas, dass die Bundeskanzlerin nicht weiter abgehört würde, können niemanden froh stimmen hierzlulande.  Erstens, weil diese Kanzlerin ja angeblich sowieso Nichts von alledem weiss, und zweitens weil auch diese Bundeskanzlerin an den Vormundschaftsregeln der USA gegen die BRD sowieso nichts ändern wird. Sie wissen doch: G10 Abkommen und Vorbehaltsrechte der Allierten setzen die staatliche Souveränität Deutschlands außer Kraft. Hier zum Nachlesen:
http://tv-orange.de/2013/08/dein-telefonat-dein-brief-deine-email-alles-wird-gefilzt-wen-juckt-das-schon/  und:
http://tv-orange.de/2013/08/es-lebe-der-ueberwachungsstaat-bedenken-ausgeraeumt/

Quellen in der ZDF Mediathek:  http://www.zdf.de/ZDFzoom/World-Wide-War-29257226.html?tabNo=0

Obama jagd Snowden, weil er Verbrechen begangen habe.
Er habe US-Geheimnisse verraten. Doch wir wissen:
Diese US-Geheimnisse sind geheime Verbrechen gegen die Menschheit.

Das Internet wurde von den US-Militärs augebaut. Es ist also kein Wunder, dass dieses Militär das eigene Werkzeug voll unter Kontrolle hat und damit auch diejenigen kontrollieren kann und will, die sich ihrer Technik bedienen. Ein wirklicher Schutz vor dieser Kontrolle kann weder durch wörtlich noch vertragliche Bekenntnisse erzielt werden. Hierzu bedarf es viel größerer Anstrengung und eines immensen politischen Druckes, den die deutschen und europäischen Regierungen nicht im geringsten aufbingen – wollen.

Zu eng sind die Nähte der Finanzwirtschaft der FED und der EZB, die Fäden von Goldman&Sachs und der anderen internationalen Banken und Konzerne verwoben mit den Überlebensinteressen einer politischen Kaste, die sich nicht um die Belange der Bürger, sondern um die florierende Bilanzen der Geldwirtschaft kümmert.

Wenn also Obama an der Weltmachtpolitik und somit auch an der Praxis der Weltüberwachung mit NSA festhält, so ist es für den Rest der Welt notwendig, ihre Freiheit selbst zu verteidigen. In diesem Sinne muss alles unternommen werden, um die Sicherheit und Freiheit der bekanntesten Enthüller der Wahrheit zur verteidigen.

Freiheit und Schutz von Edward Snowdensnowden
Freiheit und Schutz von Julian Assange
Freiheit und Schutz für Bradley Manning

 


1 comment for “So schützt Obama die USA gegen den Rest der Welt

  1. 20. Januar 2014 at 01:46

    Ich bin mir nicht sicher ob Snowden ein Whistleblower ist. Er könnte auch ein CIA Agent sein. Deshalb möchte ich nicht an der Petition teilnehmen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *