Lassen sie sich nicht vergugeln – bleiben sie dran – kommunizieren Sie !

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

Das Internet wurde vom US-Militär für militärische Zwecke erfunden und aufgebaut. Die Zivilgesellschaft allerdings nutzt diese Art der Kommunikation weltweit. Es ist die moderne Art, die den eins-zu-eins Briefverkehr ablöste und eine breite, wenn auch zum großen Teil anonyme Kommunikation zulässt.

monopol-freiheitDie Unterhaltung aller Menschen über Email, über Soziale Netzwerke im Internet, über Telefon und Mobile Handy ist aber zu einem gefährdenden Faktor derjenigen geworden, die ein Monopol über die veröffentlichte Meinung haben und hatten.

Diese Meinungs-Monopole sind Medienmonopole, Regierungsstellen und alle Ebenen von Obrigkeiten, die ein Unterlaufen ihrer absoluten Meinungskontrolle und Vorherrschaft über die veröffentlichte Meinung fürchten. „Wie der Teufel das Weihwasser“.

Verunsicherung und Einschüchterung sind Methoden, um die massenhafte Nutzung der Internet-Kommunikation einzudämmen. Einige Beispiele:

  • Wenn das BSI von etwa 16 Mio gekaperten Emailadressen spricht ….
  • ständig vor Raubzügen ihrer privaten Identitäten gewarnt wird …
  • Wenn massenhaft Abmahnungen durch spezialisierte Anwaltskanzleien erfolgen …
  • wenn Whistleblower wie Edward Snowden, Julian Assange mit Mord bedroht bzw. mit fingierten Anschuldigungen lebenslange Haftstrafen drohen …

Was also tun? Nicht mehr im Internet kommunizieren? NEIN!

Schützen sie einfach ihre persönlichen Daten, indem sie diese, z.B. Bank- und sonstige Privat-Daten nicht auf dem Rechner speichern. Sondern auf einem separaten USB-Stick. Brennen sie die Daten auf eine CD oder drucken es einfach aus, Diese Medien bewahren sie getrennt vom Rechner auf.

Schützen sie sich durch ein gutes Passwort mit Buchstaben, Zeichen und Zahlen. Allerdings sollten Sie sich nicht darauf verlassen, denn die NSA entwickelt bereits Supercomputer, mit deren Hilfe sie in Sekundenschnelle selbst komplizierte Passwörter knacken kann. Also wechseln sie ab und zu und verwenden sie unterschiedliche Passwörter für unterschiedliche Funktionen.

Seien Sie vorsichtig bei Emails. Oftmals werden Originaladressen mißbraucht oder „gefaked“. Ein Vorgang, wie wenn jemand Ihnen einen Brief schreibt und als Absender auf das Couvert eine andere reale Adresse verwendet. Unsichere Anhänge einfach löschen – nicht öffnen. Z.B. das Email-Programm Thunderbird hilft Ihnen bei einer automatisierten Vorbearbeitung von Spams. Ersetzt aber nicht ihre Kontrolle!

Es wird zwar nicht angezweifelt, dass die Feststellung des BSI nicht seriös wäre, denn dort werden sogenannte Farmen von Servern ausfindig gemacht, die für Diebstahl von Privat-Daten verwendet werden. ABER! Wer kann sicher bestätigen, dass nicht auch der vorhergehende Datenklau ein Manöver ist, um die Unsicherheit der kommunizierenden Menschen zu erzeugen?

Also : Seien Sie vorsichtig und umsichtig!
Lassen Sie sich aber nicht vergugeln und einschüchtern.
Die „Wahrheit“ gehört allen Menschen, nicht irgendwelchen Monopolen.

2 comments for “Lassen sie sich nicht vergugeln – bleiben sie dran – kommunizieren Sie !

  1. 23. Januar 2014 at 17:31

    Wahrheit braucht sich nicht zu verstecken…

  2. 23. Januar 2014 at 17:28

    Zumal mal denen eh nicht vertrauen kann , da sie außer wenn sie etwas aushecken uns sowieso nicht die Wahrheit sagen. Mit Wahrheit meine ich den realen Zustand und die realen Umstände

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *