Forderung an Generalbundesanwalt – Ermittlung gegen US-Spionage sofort veranlassen

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

go-home-NSAIn einem offen Brief fordern Bürger die sofortige Aufnahme von Ermittlungen gegen die US-Spionage, insbesondere der NSA.

Hier der Brief und im Anhang der Aufruf für „Freiheit, Demokratie und staatliche Souveränität“.

Sehr geehrter Herr Harald Range,

endlich hören wir davon, dass ein Ermittlungsverfahren gegen die kriminelle Spionage durch NSA in Deutschland in Erwägung gezogen wird.

Wir wollen Sie darin ermutigen und bestärken:

1. Aus der Erwägung heraus jetzt das Verfahren zu veranlassen, da die Vergehen der US-Spionage selbst von der US-Administration – persönlich durch Barack Obama – öffentlich eingestanden wurden.

2. Nicht nur gegen die Bespitzelung des Handys von Angela Merkel, sondern wegen der Überwachung und Bespitzelung aller Bürger unserer Republik tätig zu werden.

Es ist ein Hohn, dass verschiedenste Strafanzeigen im Spätjahr 2013 von deutschen Staatsbürgern gegen die US-Spionage und dessen Duldung und Mitwisserschaft durch politische und staatliche Vertretungen der BRD bisher von den Staatsanwaltschaften unbearbeitet blieben und die Erstatter der Anzeigen keinerlei Rückmeldung erhielten.

Wir fordern von Ihnen als Generalbundesanwalt Ihre Aufgabe im Dienste der deutschen Staatsbürger voll wahr zu nehmen und sich nicht durch Fürsprecher ausländischer Spionageinteressen von Ihrer Pflicht abhalten zu lassen.

Unsere Forderung wird durch einen Aufruf „Demokratie, Freiheit und staatlicher Souveränität“ vieler Bürger unterstützt. Wir bitten Sie dieses als PDF beigelegte Dokument zur Kenntnis zu nehmen und Ihre Entscheidung zum Wohle des deutschen Volkes zu treffen.

Mit demokratischen und freiheitlichen Grüßen

die Redaktion von TV-ORANGE
gezeichnet Wolfgang Theophil


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *