Britischer Geheimdienst GCHQ speichert Youtube-Klicks und Facebook-Likes

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

Und die Grokos wissen es und machen NICHTS dagegen! Ist das nicht Mitwisserschaft, Beihilfe und Kollaboration. „Den Arabischen Frühling hat der britische Geheimdienst beinahe verschlafen. Das sollte nicht noch einmal passieren – deswegen hat der GCHQ Snowden-Dokumenten zufolge eine Methode entwickelt, um den Datenverkehr bei Facebook und Youtube live abzufangen. …“Berichtet die www.sueddeutsche.de

„Der britische Geheimdienst betreibt einem Zeitungsbericht (vom 5.11.2013 die Redaktion) zufolge auf dem Dach der Botschaft im Berliner Regierungsviertel einen Horchposten. Das berichtet die Zeitung „Independent“ unter Berufung auf Dokumente des früheren US-Geheimdienstmitarbeiters Edward Snowden. Die Unterlagen sowie Luftaufnahmen und weitere Informationen legten nahe, dass dabei Hightech-Ausrüstung zum Einsatz komme. Der britische Botschafter wurde unterdessen von Außenminister Guido Westerwelle ins Außenamt gebeten….“
http://www.t-online.de/nachrichten/specials/id_66350646/britischer-geheimdienst-gchq-nutzt-botschaft-in-berlin-als-horchposten.html

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *