Apple, Microsoft – geschlossene Systeme offen für NSA

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

Eine ganze Reihe von Enthüllungen zeigen auf, dass sie Softwarefirmen eine offene Tür für die weltweite Spionage des US-Weltgendarms NSA-Pentagon eingebaut haben. Die innere Struktur der Betriebssysteme Windows, Apple ist weder den Benutzern noch der Schar von idealistischen Programmiern zugänglich, Zugänglich aber der NSA und sämtlichen Big-Brother Behörden.

Bereits 1999 wurde darüber berichtet:
http://www.heise.de/tp/artikel/5/5274/1.html

Und HEUTE : NSA hat totalen Zugriff via Microsoft Windows
http://www.wnd.com/2013/06/nsa-has-total-access-via-microsoft-windows/

Die Selbst-Erklärung des Apple-Vorstandes spricht für sich „diePresse.com“:
„…Apple werde weiter seine Kunden vor Angriffen schützen, „egal, wer dahintersteckt“. Der „Spiegel“ hatte berichtet, die NSA habe ein System namens „DROPOUTJEEP“ entwickelt, um Daten von iPhones auslesen zu können. Es wurde nicht unterstellt, dass Apple mit dem Nachrichtendienst zusammenarbeitet. Die NSA ging am Dienstag nicht direkt auf die Vorwürfe ein, sondern erklärte, ihr Interesse an jeder Technologie gelte deren Verwendung durch Ermittlungsziele im Ausland. Die USA trügen bei der Datensammlung Sorge, dass unschuldige Nutzer dieser Technologien nicht betroffen seien, hieß es weiter…“

Der Spiegel z.B.: NSA-Software für iPhonesApple verneint Kenntnis von Spionageprogramm:   http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/nsa-ueberwachung-apple-verneint-kenntnis-von-spionageprogramm-a-941414.html

APPLE

Quelle: http://www.wnd.com/2013/06/nsa-has-total-access-via-microsoft-windows/

Informieren sie sich zu diesem Thema bei Heise und bei CCC:

http://www.heise.de/    

http://www.ccc.de/

 http://www.heise.de/newsticker/meldung/30C3-Neue-tiefe-Einblicke-ins-Schreckenskabinett-der-NSA-2073078.html : „…Der Netzaktivist Jacob Appelbaum hat zahlreiche neue Angriffsarten der NSA enthüllt, die bis zum Injizieren von Schadcode über WLANs aus mehreren Kilometer Entfernung (Projekt „Nightstand„) und dem Abfischen von Bildschirm- und Tastaturdaten per Radar reichen. „Das ist schlimmer als die schlimmsten Albträume“, erklärte der Computerexperte am Montag auf dem 30. Chaos Communication Congress (30C3) in Hamburg. Der technische US-Geheimdienst strebe damit im Geheimen die „totale Überwachung und Kontrolle“ an….“

1 comment for “Apple, Microsoft – geschlossene Systeme offen für NSA

  1. rankl
    2. Januar 2014 at 15:22

    hässliche Grüsse an BND und NSA

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *