Voyerismus und Verrat – zwei assoziale Verhaltensweisen

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

Die ständige Berichterstattung über die Lebensgefahr von Michael Schumacher empfinden viele Menschen schon als Voyerismus. Nichts spricht gegen Teilnahme. Aber es sollte die Angelegenheit seiner Familie sein, sich um ihren Liebsten zu sorgen und ihm bei zu stehen. Die Art und Weise, wie dieser Unfall breitgetreten wird, verletzt die Privatsphäre Michaels und seiner Familie. Es ist fürderhin untragbar, dass die Bundesregierung Frau Merkels eine Regierungserklärung in einer Pressekonferenz zum Unfall Michael Schumachers von sich gibt. Ist nicht jeder Mensch gleich viel wert?

Warum wird der tragische Unfall Michaels so penetrant durch die „Unwahrheitsfabrik“ von Medien und Politik breitgetreten? Antwort: Diese menschlichen Schicksale sind für Regenten Ablenkungsmittel vor den eigentlichen Problemen.

Frau Merkel und ihr Kabinett verhält sich nur lax und zurückhaltend zu der umfassenden Bespitzelung durch NSA, CIA und US-Administration.

Selbst zu der Ausspähung ihres Handys, ihrer Rechner, ihrer Emails durch die „Weltgendarme “ gibt es keine Konsequenz. EU, Bundesregierung alle diese „Pofallas“ reden das Thema „Totalüberwachung durch den Weltgendarm“ nur klein. Hierfür gibt es nur eine Erklärung:

Frau Merkel und ihre „Auserwählten“ haben Kenntnis von einem Geheimabkommen mit der USA, nachdem die Bundesrepublik Deutschland staatsrechtlich kein eigener Staat ist und jederzeit die Oberhoheit der Allierten, an ihrer Spitze die USA zupacken kann.

Prof. Foschpoth erklärte diese Zusammenhänge jüngst in Hamburg- Zitat:

„…Die Bundesrepublik Deutschland ist kein souveräner Staat, auf dessen Territorium das Grundgesetz uneingeschränkt gilt, sagte der Historiker Josef Foschepoth am Samstag auf dem 30C3 im übervollen Hauptsaal des Hamburger Congress Centrums. Ausgehend von der Besatzung Deutschlands durch die vier Siegermächte hätten diese zum Ende des Besatzungsstatutes[1] 1955 die weitgehende Überwachung des Post- und Fernmeldewesens in Geheimvereinbarungen festgeschrieben. Diese Vereinbarungen wurden 1968 mit den Notstandsgesetzen[2] und 1990 mit dem Zwei-plus-Vier-Vertrag[3] modifiziert, ohne jemals abgeschafft worden zu sein Foschepoths Forderung, dass alle sicherheitsrelevanten Gesetz auf den Prüfstand müssen, bekam großen Beifall, ebenso der Ruf nach einer Art Gauck-Behörde für die BRD-Zeit….“
Der ganze Bericht auf www.Heise.de (1) Quelle siehe unten

Es spricht also viel für Verrat , wenn eine sogenannte gewählte Regierung die Gefahren durch Andere  dem eigenen Volk verschweigt. Dies ist Mitwissertum und Komplizenschaft,

Und der Komplize wird zum Täter, wenn er erlaubt, dass vom eigenen Territorium mit eigenen Mitteln völkerrechtswidrige Aktionen gegen fremde Länder gestartet werden. Und es ist ein Verrat am deutschen Volk, wenn durch die Stationierung von Militär-Zentren der USA und CIA-NSA Stürtzpunkten von deutschem Boden aus Kriegsangriffe, Drohnenangriffe gegen andere Länder geführt werden. Diese US-Stützpunkte befinden sich in Bayern, bei Darmstadt in Hessen und in Ramstein in der Pfalz und, und und… 

Diese gewählte Regierung und diese Art von Mutti verkauft ihre Kinder an ausländische US-amerikanische Interressen und macht gleichzeitig uns, die freien Bürger Deutschlands und Europas zu einer Zielscheibe logisch folgender Rache-Anschläge.

(1) http://www.heise.de/newsticker/meldung/30C3-Die-ueberwachte-Bundesrepublik-2072768.html

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *