Presseanfrage wird mit Hausdurchsuchung beantwortet

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

Nein nicht von Gestapo oder Stasi – sondern HEUTE in der BRD! Vorausgegangen waren Veröffentlichungen des investigativen Journalisten Erich Neumann und eben diese Presseanfragen an die sächsische Justiz. Wir weisen gerne darauf hin, dass die Veröffentlichungen zum Skandalfall der sächsischen Justiz gegen Erich Neumann und zu seinen Recherchen unter Mitwirken des Redaktionsteam “Justizalltag – Justizskandale“ zustande gekommen ist. Auch Lutz Tilmans, Geschäftsführer des Deutschen Presserates, spricht in Studiogespräch mit dem MDR von unhaltbaren Zuständen! Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst durch den Film des MDR aus Sachsen:

Weiter bestätigt werden diese Fakten durch BILD Dresden, sowie vom Spiegel Ausgabe 31 vom 01. August  2011 mit  “Die Härte des Systems“ (1)  und JournalistenBlatt vom Deutschen Presseverband als Aufmacher seiner Ausgabe zur Medienwoche@IFA2011 in Berlin sind ebenso Dokumentationsbelege zu diesem weiteren sächsischen Skandalfall Journalisten mit Strafbefehlen mundtot zu machen.

Kontakt zu Erich Neumann: e.neumann@cmp-medien.de

Freiheit der Presse = Freiheit der Bürger !

Weitere Quellen:
 
www.justiz-opfer.info

www.justizversagen.de  

www.businesscrime.de

www.derblindefleck.de

(1) Spiegel: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-79723290.html

5 comments for “Presseanfrage wird mit Hausdurchsuchung beantwortet

  1. 25. Mai 2014 at 17:08

    https://www.youtube.com/watch?v=TE9GHWXZNts Wenn IHR diesen Videobeitrag gesehen habt, werdet ihr Beweis dafür haben WER die STAZI-Gepflogenheiten in die BRD mit der Wende rübergebracht hat. STASI-SPION IMS ALTMANN entrte nach Plan B das Max Planck Institut und schrieb die DDR zum besseren Rechtsstaat ! Mehr wissen wollen, seine Selbstverpflichtungserklärung sghen wollen einfach googeln nach IMS ALTMANN !
    https://www.youtube.com/watch?v=TE9GHWXZNts

  2. 10. Dezember 2013 at 17:42

    …gabs da nicht mal ein politisches System, in dem genau solche Aktionen der Administrative normal waren ? Vielleicht ist dieser Richter mit seinen Ansichten übrig geblieben ???

  3. 10. Dezember 2013 at 03:37

    Mein Bild ist die Antwort

  4. 8. Dezember 2013 at 20:39

    Ich sage dazu nur : IMS ALTMANN … Freißler von Dresden !??

    • 25. Mai 2014 at 17:13

      Ich sage es mit VIDEO-Mitschnitt: https://www.youtube.com/watch?v=TE9GHWXZNts
      Professor Dr. Jörg Arnold- Richter am Oberten Gericht der DDR Alias IMS ALTMANN B-Kader wurde 1991 am Max Planck Institut Freiburg im Breisgau 1991(?) in die Kategorie 1 eingestellt,:“ besonders förderungswürdig“ 1945 -waren als beförderungswürdig NAZIS eingestuft und eingestellt, ohne nach Kriegsverbrechen gefragt zu worden!? STAZI S haben die Justiz desRechtsstaates übernommen 1990.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *