Schutz vor Amtsmissbrauch

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

Christian Ströbele ist immer schnell dabei, solange es populistisch läuft. Zu Konkretem wie dem Folgenden, schweigt auch er nur: Mit wie viel deutscher Technik arbeitet eigentlich die NSA und zudem bundesdeutsche Wirklichkeit. Die (heutige, also nicht DDR!) Justiz in Sachsen hat es sich bei einem Verfahren wegen angeblicher Beleidigung eines Richters über gerichtlich unterstellte, tatsächlich jedoch nie angefragte Sexreisen leicht gemacht, die recherchierten massiven Fragwürdigkeiten des Richters – bzw. das Betreiben eines US Proxy Servers, mit welchem nachrichtendienstliche Einrichtungen unterlaufen werden können, negiert und das Verfahren mit der Straferwartung aus einem beim Amtsgericht München anhängigen vorläufig eingestellt. Ein überaus eleganter Weg, kritischen investigativen Journalismus mundtod machen zu wollen und die wirklichen Hintergründe weiter zu verschleiern. Ein Beitrag von Erich Neumann

Quelle: www.youtube.com/watch?v=tc7tVEgsQr8

eingebunden mit Embedded Video

YouTube Direkt

Auf www.schutzvoramtsmissbrauch.de/31.html wurde konkret auf diesen „Skandal (vornehmlich beim) LKA Sachsen hingewiesen, der „wie die Faust auf’s Auge“ zum BVG-Entscheid bzgl. der Vorratsdatenspeicherung passend, eine geradezu unvorstellbare behördliche „Sauerei“ darstellt und so auch mit den Gefahrenpotentialen angeblich ausschließlich für Polizeiangehörige vorbehaltener Mitgliedsausweise einer dubiosen sog. Polizei-Basis-Gewerkschaft (PBG) korrespondiert, von denen wir allerdings in den Händen von Kriminellen wissen und was insbesondere durch das jahrelange intensive Engagement von Insider Rainer Guntermann durch die mittlerweile erfolgte Auflösung der PBG ein positives Ende nahm, sowie eindeutig belegt, dass sich derartiger Einsatz trotz aller Diffamierungen, Mühen, Risiken und Rückschläge letztendlich lohnt.

Somit völlig unverständlich zudem, weshalb wir angesichts der Erkenntnisse zur Handy-Affäre in Dresden (noch) nie Gehör fanden, was „PASS“ anbelangt.

Und weil der Fisch bekanntlich am Kopf zu stinken beginnt, ist es nach der – zumindest versuchten – Mediengängelung und schlussendlichem Rücktritt von Ex-Bundespräsident Christian Wulff kaum noch verwunderlich, was bundesdeutsche Praxis zur Pressefreiheit darstellt und vor der sich auch sein Nachfolger und Kandidat der Herzen bei allen bisherigen Direktanfragen nur weggeduckt hat, wie auch Alle, die sich bsw. bzgl. China und Ai Weiwei, der Ukraine und Julia Timoschenko bzw. Russland und Pussy Riot zu Wort meldeten, hierzu bislang leider Nichts zu sagen haben:
4 deutsche Journalisten, wegen ihrer Recherchen von Behörden und Justiz bedrängt, teils sogar körperlich und damit dauerhaft gesundheitlich geschädigt sowie insgesamt in ihrer wirtschaftlichen Existenz bedroht benötigen das Wunder der breiten öffentlichen Unterstützung, denn die Attacken gegen sie und die Pressefreiheit erfolgen nicht in China, Iran, Nordkorea oder Russland, sondern mitten in Deutschland!

www.facebook.com/MehrEthikinderWirtschaft die reine non-profit Initiative zur Selbsthilfe gegen die Negativfolgen aus (landes-)politisch gedeckter Wirtschaftskriminalität, unterdrückter Pressefreiheit und Justizdefiziten in Coop mit www.justiz-opfer.info benötigen bitte dringend mehr Öffentlichkeit und breite Unterstützung!

Dazu auch unsere Bitte an VIP’s, PolitikerInnen, KünstlerInnen und Intellektuelle um weitere Statements auf unserer Homepage sowie auch deren Fans und Umfeld, sowie alle Engagierten um ein individuelles Occupy!

Besuchen Sie Erich Neumann auch auf Facebook:
https://www.facebook.com/erich.neumann.351

Sowie:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *