Das organisierte Chaos der Wachstumsgesellschaften

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

Erst wenn der letzte Baum gerodet,
der letzte Fluß vergiftet, der letzte Fisch gefangen
werdet ihr feststellen
daß man Geld nicht essen kann. 

Weisheit der Cree-Indianer

Auf den Philippinen herrscht Chaos. Ein Taifun mit teilweise mehr als 380 Kilometern pro Stunde hat eine Schneise von Zerstörungen und mehrere Menschenleben gefordert. Doch WEITER SO ! In Kanada und den USA müssen Anwohner tonnenweise frisches Wasser zum Trinken und sogar Duschen besorgen, weil durch FRACKING das Grundwasser mit Giften wie Arsen belastet ist. Von Fukushima rund um die Erde hält man fest an Plutionium-vergiftende Atomreaktoren. Wir leben in einer Plastikwüste und vergiften uns durch unser Essen und ruinieren unsere Psyche und den sozialen Zusammenhalt. Das Wachstumsklima gefährdet das Trinkwasser, die Wüsten dehnen sich aus in Afrika aber auch schon Südeuropa. 

1 comment for “Das organisierte Chaos der Wachstumsgesellschaften

  1. Haggenmacher
    13. November 2013 at 17:29

    Ja, ich beginne jetzt dann auch unseren Planeten mit Plastsik zu versauen, möglichst viel Wasser zu verschmutzen, Energie zu verschleuder usw. Denn je eher die ganze Sch…. zusammenbricht, desto grösser die Chance, dass der Planet überlebt!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *