Hinter den Kulissen der Hochfinanz – die Pläne von IWF EOZB FED

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

Hinter den Kulissen beraten Kreise der Hochfinanz und ihre politischen Handlanger schon längst die nächsten Schritte globaler Geldverteilung… . Eine bisher noch unbestätigte Meldung der OCCUPY-Bewegung. 

Vampir-krake

„Wie soeben durch unseren internen Nachrichtendienst bekannt wurde, treffen sich vermutlich morgen Mitarbeiter des IWF mit externem Sachverstand in Brüssel. Thema der Gespräche wird die Einführung einer internationalen Währung (zunächst nur als Verrechnung- und Garantieeinheit) sein.

Vor dem Hintergrund der in diesem Kreise angestellten Überlegungen wirft die EOZB die Frage auf, in wie weit der IWF tatsächlich neutral agiert oder aber, ob er seine Entscheidungen im Gleichklang macht zu den hegemonialen Machtanstrengungen der westlichen Welt; hier allen voran die USA.
Angedacht ist die zukünftige internationale Währung durch Garantieerklärungen von US-Dollar, Britischen Pfund, dem Euro und dem japanischen Yen abzusichern. Trotzdem China die größten Währungsreserven der Welt besitzt ist es nach unseren Informationen bisher nicht angedacht den chinesischen Yüan mit in den Garantie-Pool aufzunehmen.
Die EOZB rät dem IWF dringend, der, durch die mögliche Ausgrenzung Chinas vor der Tür stehenden politischen Verstimmung durch eine transparente und integrative Beratung zu einer möglichen internationalen Währung zu begegnen. Anders als Japan, die durch den verlorenen Krieg mehr oder
minder willenlose Vasallen der USA sind, wird sich China sicher nicht vom Westen an Nasenring durch die internationale Manege führen lassen.
Die EOZB möchte durch diese Pressemitteilung darauf hinwirken, dass die Medien durch massive Nachfragen beim IWF und eine folgende Berichterstattung dieses Thema aus den dunklen Hinterzimmern der Verhandlungen an das Licht der Öffentlichkeit zerren.
Mit occupierenden Grüßen
Thomas Occupy
EOZB-Pressestelle

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *