Angie im deutschen Wunderland

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

Die einen sehen in den 40% pro CDU bei 70% Wahlbeteiligung – umgerechnet auf das ganze wahlberechtigte Volk nur eine Zustimmung von etwa 28% für CDU-Merkel-CSU. Und sie wähnen dies als Absage an eine System von Lug und Trug. Andere sehen in der fortdauernden Merkel-Beherrschung nur noch schwarz. Es mag bei allen Einschätzungen viel Richtiges aber auch viel Täuschung vorliegen.

Wohin unser Land geht und wofür sich unser Volk entscheidet und wie wir dies zu beurteilen versuchen, bedarf gewisser Kriterien. Und die Schlüsselfragen für eine Einschätzung heutiger Politik gilt es herauszuschälen, um sich selbst ein Bild über die Bewegung im Volke zu machen oder über dessen Stillstand klar zu werden.

Zweifellos stellt die Schere in Arm und Reich in unserer Gesellschaft, in Europa und der ganzen Welt ein Kriterium dar. Und ebenso die Frage nach den Lebens- und Überlebensmöglichkeiten, also der Wahrung unserer natürlichen Lebensbedingungen.

Betrachten wir diese Herausforderungen, dann erkennen wir keine Lösungen, sondern nur die letztliche Unfähigkeit scheindemokratischer und despotischer Regimes. Der Weg der totalen Natur-Zerstörung durch Plutonium und Atomare Gifte, durch Fracking schreitet profit-blind voran. Die Verarmung, die Not und der Tod der Flüchtenden, die verbrannten ArbeiterInnen der Textilindustrie, die ausbeuterischsten Rohstoff-Grabungen in Afrika, Kinderarbeit, Kindstod, Hungertod – das ist die Verlust-Seite der grenzenlosen Profit-Schürfung.

Und immer deutlicher wird das Wissen über die Überfischung und Vergiftung der Meere, der Vergiftung all unserer zukünftigen Ressourcen. Wasser, Trinkwasser wird zu einem Brennpunkt, der über Tod und Leben entscheiden wird.Es wird Kriege geben, gerade auch und wegen des Wassers, Kriege, die wir bereits seit dem 2. Weltkrieg in einer Art 3. Weltkrieg seit Jahrzehnten überall in der Welt verteilt, erleben.

Überall, auch in dem Natur-Erlebnis Kanada steigt die Krebsrate und das Ausmass der Vergiftung durch die Zerstörung der Umwelt. Ganze Länder sind bedroht durch das Ansteigen des Meeresspiegels, Naturkatastrophen leiten diese Phase des stetigen Selbstmordes ein. Doch die Menschheit und die von ihr getragene und gewählte Politik sind sich einig: weiter so !

wikipedia Autor: Bildforyou7

Es gibt kaum jemanden, der diese zerstörerischen Entwicklungen als sinnvoll und zukunftsweisend verteidigt. Doch „man“ hat sich über die Jahrhunderte an diese negative Triebkraft gewöhnt. Eine Triebkraft, die in ihrem Wesen in der Profit-Logik der Geld- und Finanzwirtschaft besteht. Seit Jahrhunderten treibt dieser neue Gott, der schnöde Mammon, die Geschicke der Menschheit. Geld ist zur obersten Norm des menschlichen Verhaltens geworden. Jeder ist sichtbar interessiert an einem spekulativen Finanzwesen Anteil zu haben – mögen die „Zins-Krümel“ für den Normalsparer noch so klein sein. 

Nur eine Abkehr von der Herrschaft des Geldes, so also auch nur eine Abschaffung der Macht der Hochfinanz und aller ihrer politischen und staatlichen Leibgarden könnte an ihre Stelle die Triebkraft der Freiheit der Menschen für den Erhalt der Schöpfung frei setzen. Betrachten wir diese negative Triebkraft des Geldes, der Hochfinanz, die Europa-Politik und das Verhalten der politischen Parteien Deutschlands dann kommen wir zu einem ganz anderen Bild als das des Schwarz-Merkelschen Deutschland. Es ist ein Deutschland, das sich in der Eintracht von CDU-CSU,SPD,Grüne,FDP gerne wiederfindet und einer Regierung, die eben das Volk verdient.

SPD, CDU, CSU, FDP, Grüne stimmten durchweg für die Bereicherung der Privatbanken, für die Beruhigung der Finanzmärkte. Sparprogramme, Steuerpolitik gegen das Volk, sowohl in Zypern, Griechenland bis hin nach Deutschland. Die Hochfinanz wird gemästet, Mittelstand und Erwerbstätige dürfen die Schulden bezahlen. Selbst die AFD lehnt einen strickten Kurs gegen die Macht der Hochfinanz ab. Keine dieser Parteien wagt es den Kampf gegen die Superbanken aufzunehmen. Alle die graduellen „Unterschiede“ zwischen SPD, CDU-SU, FDP, Grüne und selbst AFD verschwimmen. Übrig bleibt eine „Weiter so“ – Merkel, die sich durch ihr abwartend, vorsichtiges und somit typisch deutsches Wesen des Made in Germany auszeichnet. „Nur keine Experimente“.

Dass das deutsche Volk wieder so entschieden hat, liegt wohl daran, dass nach wie vor eine große wirtschaftliche Stärke unseres Landes und somit nach wie vor keine größere Not für die Breite der Gesellschaft besteht, um mit dem Denken zu beginnen. Früher war es die Gottheit, heute ist das Geld die oberste Norm, früher war es die religiöse Zucht durch das Papsttum, heute ist das Opium der gesteuerten Informationsgesellschaft aus Politik und Medien. Und dies lässt auch dem deutschen Volke freiwillig die Scheuklappen anlegen.

In solch einer Situation hat eine grundlegende Veränderung kaum Chancen. Und es ist eine wahre Verblendung, in den Deutschen ein zum Kampf für sein Recht bereites Volk zu sehen.

Weiter so Deutschland – es fragt sich nur wie lange.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *