Geheime Manipulationen der Banken

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

;widows: auto;-webkit-text-stroke-width: 0px;background-position:initial initial;background-repeat:initial initial;word-spacing:0px’>Ermöglicht wurde die weltweite Manipulation dadurch, dass sich die zuständige Kommission in London, welche den „Libor“-Zinssatz festlegt, auf Schätzwerte der beteiligten Banken verlässt. Hierbei liegen die Zinssätze der Banken in Höhe der jeweiligen Refinanzierungskosten zugrunde. Durch diese Manipulationen (bzw. Absprachen der großen internationalen Banken untereinander) konnten die „Geldhäuser“ bis vor kurzem ungestört Profite in Milliardenhöhe einstreichen.  …   So die Deutsche Wirtschafts Nachrichten  am

WEITER auf: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/08/11/geheime-manipulationen-der-banken-sind-der-groesste-betrug-der-finanzgeschichte/


Im Unterschied zu einem gewöhnlichen Bankraub werden bei den Milliarden Manipulationen bei Libor und Derivaten die Täter unerkannt entkommen. (Foto: Flickr/COD Newsroom)