Wieviel Milliarden Hilfe für Hochwasseropfer – oder nur Milliarden für die Banken ?

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

Pressemitteilung  Tacheles e.V. / Erwerbslosen- und Sozialhilfeverein:  Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass von Seiten des Erwerbslosenverein Tacheles e.V. ein Papier zu möglichen sozialrechtlichen Ansprüchen Hochwassergeschädigter erarbeitet wurde.

Sozialrechtliche Ansprüche Hochwassergeschädigter nach dem SGB II/SGB III/SGB XII

Anlass des Erstellung des Papieres war, dass die Zentrale der Bundesagentur für Arbeit, laut letztmaliger Auskunft vom 10.06.2013, es für nicht notwendig Erachtet diverse sozialrechtliche Fragestellungen durch Dienstanweisungen zu klären. Bei Sozialberatungsstellen quer durch die Republik stehen wegen der vielen Rechtsfragen die Telefone nicht still. Vor dem Hintergrund der falschen Einschätzung der Bundesagentur für Arbeit und der Notwendigkeit des Zusammentragens der Fragestellungen, sowie der rechtlichen Klärung einzelner Details, haben uns stattdessen hingesetzt die möglichen sozialrechtlichen Ansprüchen aufzuarbeiten, Auslegungsfragen zu klären und das zu publizieren.

Wir bitten unter Nennung der Quelle die Dinge medial aufzugreifen, da es für die Betroffenen in den Hochwassergebieten existentiell notwendig ist, an diese Informationen zu gelangen.

Das Hochwassernothilfepapier gibt es hier zum Download:

http://www.harald-thome.de/media/files/Nothilfe-f-r-Hochwasseropfer-nach-dem-Sozialrecht—10.6.2013.pdf

Für etwaige Rückfragen steht Ihnen gerne Harald Thomé unter der Handynummer:

0176 – 563 527 28 zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen  Harald Thomé  Tacheles e.V. / Erwerbslosen- und Sozialhilfeverein

Rudolfstr. 125

42285 Wuppertal

Tel: 0202 – 31 84 41

Fax: 0202 – 30 66 04

www.tacheles-sozialhilfe.de

10 comments for “Wieviel Milliarden Hilfe für Hochwasseropfer – oder nur Milliarden für die Banken ?

  1. 23. Juni 2013 at 11:51

    [Comment imported from blog]

  2. 23. Juni 2013 at 11:51

    [Comment imported from blog]

  3. 23. Juni 2013 at 11:51

    [Comment imported from blog]

  4. 23. Juni 2013 at 11:21

    [Comment imported from blog]

  5. 18. Juni 2013 at 15:22

    [Comment imported from blog]

  6. 18. Juni 2013 at 15:22

    [Comment imported from blog]

  7. 18. Juni 2013 at 15:22

    [Comment imported from blog]

  8. 18. Juni 2013 at 15:22

    [Comment imported from blog]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *