Italiens neuer Weg – die Bewegung der fünf Sterne

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

Der italienische Künstler und Politiker Beppe Grillo sieht schwarz für Italien. Er prognostiziert einen Zusammenbruch des politischen Systems und will den Euro abschaffen. Angesichts der ungeheuren Milliarden-Zinsen der Staatsverschuldung sieht er eine düstere Zukunft. Alleine die Gegenwart ist schon dramatisch und sämtliche Politiker-Vertreter weisen keinen alternativen Weg aus der Krise.

"Movimento Cinque Stelle"

„Movimento Cinque Stelle“

Beppe Grillo von der Partei „Movimento Cinque Stelle“ (Bewegung der 5 Sterne) denkt deshalb über eine Rückkehr zur Lira nach: „Ich gebe den alten Parteien noch sechs Monate – und dann ist hier Schluss… Dann können sie die Renten nicht mehr zahlen und auch die öffentlichen Gehälter nicht mehr.“

Und Grillo meint, die Staatsschulden müssen neu ausgehandelt werden:“Wir werden erdrückt – nicht vom Euro, sondern von unseren Schulden. Wenn die Zinsen 100 Milliarden Euro pro Jahr betragen, sind wir tot. Es gibt da keine Alternativen.» (Aus einem Interview des Focus.) Ein Staat funktioniere wie eine Aktiengesellschaft:“…Wenn ich Aktien einer Gesellschaft gekauft habe, die bankrott geht, dann habe ich eben Pech. Ich habe riskiert – und verloren.» Aus diesem Grunde sei eine Koalition weder mit dem Linksdemokraten Pier Luigi Bersani noch mit dem rechtskonservativen Silvio Berlusconi möglich.

Die Protestbewegung «Fünf Sterne» hatte bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus 25,5 Prozent der Stimmen errungen. Und dies ist keine Eintagsfliege. Seit drei Jahren wurden viele vor allem weibliche Vertreter in Gemeinde- und Stadträte Italiens gewählt. (1)

Unsere Medien nennen Beppe Grillo einen Clown oder einen Spinner. Diese Berichte sind sehr voreingenommen. Grillo gibt den Italienern Hoffnung. Er wird unterstützt von Nobelpreisgewinnern und Professoren. Grillo will eine bessere Demokratie. Mit mehr Mitbestimmung. Nicht weniger. Weit weg von den versteinerten Strukturen die heute regieren. In einer Zeit landesweiter Armut, der erzwungenen „Sozialisierung von Verlusten“ und der Kontrolle ihrer Medien durch große Unternehmen, wollen die Italiener nicht für die Investmentfehler von ein paar reichen Investoren haften.

Die Finanzen unserer Nationen werden ausgesaugt. Durch Zockerei an den Börsen, Schulden und Steuern. Wo fließt das Geld hin? Was sind die echten Gründe für die derzeitige Krise? Besitzen wir unser Geld? Es ist an der Zeit Fragen zu stellen und zu verstehen, was die Maschinen unserer westlichen Welt antreibt. Am Ende ist das etwas, was wir schon als Schulkinder hätten lernen sollen.

(1) http://www.spiegel.de/fotostrecke/die-spitzenkandidatinnen-des-movimento-5-stelle-fotostrecke-93540.html

Hochgeladen auf Youtube von  http://www.youtube.com/user/johndoe3k5?feature=watch

Hier das Programm der „Movimento Cinque Stelle“

1 comment for “Italiens neuer Weg – die Bewegung der fünf Sterne

  1. 3. März 2013 at 10:49

    Solange der Herr propagiert, ein Staat wäre eine Aktiengesellschaft, ist er ein Demagoge im Dienste der selben Kräfte, die nicht nur Italien an den Rand des Abgrunds gebracht haben.
    Er tritt NICHT für die Interessen der MENSCHEN der Menschen ein, sondern er VERHINDERT, dass die Menschen dieses Unrechtssystem Kapitalismus hinwegfegen!
    Herzlichen Gruß auch von Ronald Reagan, ein Schauspieler, der einst begann, die neo-liberalen kriminellen und menschenfeindlichen Machenschaften durchzusetzen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *