Erklären wir den Frieden – Deutsche PEN unterstützt inhaftierten US Soldat Bradley Manning

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

Der Soldat Bradley Manning ist seit Mai 2010 in Haft.

Sein Verbrechen:

Er ist ein Zeuge, der nicht schweigt !

FREIHEIT für Bradley Manning

FREIHEIT für Bradley Manning

Bradley Manning ist ein US Soldat, der guten Glaubens für freiheitliche Ziele eines freien Amerika eintritt und im Irak das

Gegenteil dieser Ideale erlebte. Er brachte auch das gezielte Morden von Zivilisten, Kindern, Erwachsenen, Zivilisten und Presseleuten (u.a. von Reuters) ans Licht. Die Filmdokumentation nur eines von vielen Verbrechen. Aus Helikoptern der US-Army wird mit Maschinengewehren ein Massaker an der Bevölkerung angerichtet. Sie unten: Collateral Murder (2).

Der deutsche P.E.N schrieb 2011 (1) : »…Der deutsche PEN dankt Bradley Manning. Er hat, wenn die Beschuldigung richtig ist, uns allen erleichtert, den Krieg im Irak und in Afghanistan zu beurteilen. Bradley Mannings Beispiel zeigt, dass der Geheimnisverrat dem Frieden dienen kann.«

Der Sohn von Julius und Ethel Rosenberg schrieb vor einigen Wochen: “The more people scream bloody murder, the better that is for Bradley Manning. I’m not sure it will make a difference [for the ongoing trial], but that’s all we can hope for, is that people come out,“

 

Am 3. Juni 2013 beginnt der Prozess gegen Bradley Manning.

Der 22 jährige US Soldat Bradley Manning entschied sich während seiner Militärzeit im Irak, wo er als Computer-Analyst Dienst versah, Kriegsverbrechen, Fakten zu 20080504121516!Statue-de-la-liberte-new-yorkFolterungen, Korruption und geheimdienstliche Intrigen internationaler Diplomatie zur Veröffentlichung weiterzuleiten. Jetzt wird Bradley Manning angeklagt, Dokumente, die zum Teil als geheim eingestuft wurden, zur Veröffentlichung an die Medien weitergeleitet zu haben. Diese Materialien wurden auf der Medienplattform WIKILEAKS und von allen  internationalen  online und offline Medien veröffentlicht.

Bis zum heutigen Tag erscheinen täglich Artikel die sich auf diese Veröffentlichungen beziehen.

Die Bekannteste dieser Veröffentlichungen ist das COLLATERALMURDER Video. Das Video dokumentiert, wie 12 irakische Zivilisten, darunter zwei Journalisten der Agentur REUTERS getötet wurden. Zu den Opfern gehörten auch Mitglieder einer Familie, die den Verletzten zur Hilfe eilten und deren ca 4 und 6 jährige Kinder, die im Zuge dieser Militäraktion schwer verletzt wurden. Bei dem Versuch, dieses Verbrechen anzuzeigen und in Kontakt mit den Medien zu treten, handelte Bradley Manning seinem Gewissen folgend.

Am 28.02 dieses Jahres, während einer Voranhörung vor einem US Militärgericht, bekannte sich Manning zu der Weitergabe dieser Materialien und seinen ethischen Motiven als Whistleblower. Nach seiner Verhaftung im Jahr 2010 war Bradley Manning einer 9 monatigen Isolationshaft unter international als unmenschlich angeprangerten Haftbedingungen ausgesetzt.

Unter dem Druck von nationalen und internationalen Protesten (u.a. des UN Sonderbeauftragten für Folter und AMNESTY INTERNATIONAL) wurde die Aufhebung dieser Haftbedingungen erreicht. Bradley Manning wollte mit seiner Tat erreichen, dass die Öffentlichkeit informiert wird und dadurch »weltweite Diskussionen und Reformen« ausgelöst werden.

In der kommenden Gerichtsverhandlung wird es Bradley Manning nicht gestattet sein, seine Motive zu seiner Verteidigung anzuführen. Die einzige Gelegenheit dazu hatte Bradley Manning, als er während besagter Anhörung vor dem Militärgericht in Fort Meade eine 35 Seiten umfassende Erklärung verlesen durfte.

Freie Blogger, Journalisten und Aktivisten haben sich bemüht, diese Aussage zu verbreiten.

Die FREEDOM OF THE PRESS FOUNDATION, die unter anderem von dem PENTAGON PAPERS Whistleblower Daniel Ellsberg gegründet wurde, haben Ausschnitte dieses wichtigen Dokumentes in einem 5 minütigen Film präsentiert und die heimlich aufgenommene Tonaufnahme der gesamten Anhörung veröffentlicht.

Durch diese Veröffentlichung bekommt die Welt einen bewegenden Eindruck von diesem Fall. Wir hören Bradley Mannings Aussage in diesem historischen Dokument über seine menschlichen Motive sprechen. Die Aufnahme wurde der deutschen Öffentlichkeit von den Medien fast vollständig vorenthalten.

Bradley Manning hatte versucht, diese Dokumente an die NEW YORK TIMES und die WASHINGTON POST zu geben, die diese Dokumente erst veröffentlichten, nachdem WIKILEAKS mit der Veröffentlichung begonnen hatte.

Dafür wird Manning heute angeklagt, eine »Unterstützung des Feindes« begangen zu haben. Bei einer Verurteilung auf der Grundlage des ESPIONAGE ACTS von 1917 droht dem heute 25 Jahre alten Soldaten eine lebenslange Haftstrafe. Im Prozess ist von der Anklagevertretung vorgesehen, amerikanische NAVY SEALS, die bei der Tötung Osama Bin Ladens im Einsatz waren, als anonyme Zeugen aufzurufen, sie sollen beweisen, dass ALQUAIDA durch den Zugang zum Internet sich auf WIKILEAKS veröffentlichte Dokumente zunutze machen konnte.

Angesichts dieser Tatsachen müssen wir uns erneut fragen, wer der Feind ist.

Bradley Manning hat sich in jenen 10 von insgesamt 22 Anklagepunkten für schuldig erklärt, in denen es um die Weitergabe von Dokumenten geht. In 12 weiteren Punkten der Anklage, in denen es u.a. um den Vorwurf des Landesverrats geht, wird er sich vor Gericht verteidigen.

Wir müssen öffentlich fragen, was eine Verurteilung Bradley Mannings für eine freie Medienlandschaft bedeutet. Wir fordern Parteien, Organisationen und Einzelpersonen auf, Bradley Manning und all jene zu unterstützen, die für einen transparenten und fairen Prozess eintreten.

Wir fordern von der amerikanischen Regierung im Namen der Menschlichkeit, die Anklage wegen »Unterstützung des Feindes« (Aiding the Enemy) gegen Bradley Manning fallen zu lassen.

Durch die Veröffentlichungen auf WIKILEAKS ist kein amerikanischer Soldat oder Zivilist nachweislich zu schaden gekommen. Die durch die Veröffentlichungen bekannt gewordenen Kriegsverbrechen der US-Militärs in Afghanistan und dem Irak wurden nie geahndet.

Bradley Manning wurde 2013 im zweiten Jahr in Folge für den Friedensnobelpreis nominiert

Der deutsche P.E.N schrieb in einer Presseerklärung im Mai 2011:
»In seiner Ingolstädter Erklärung für den Verrat unwürdiger Geheimnisse (Ingeborg Bachmann, Alle Tage) hat sich das PEN-Zentrum Deutschland mit dem Fall des US-Soldaten Bradley Manning befasst, der über Wikileaks Dokumente zur US-Kriegsführung im Irak und in Afghanistan veröffentlicht hat. Der deutsche PEN dankt Bradley Manning. Er hat, wenn die Beschuldigung richtig ist, uns allen erleichtert, den Krieg im Irak und in Afghanistan zu beurteilen. Bradley Mannings Beispiel zeigt, dass der Geheimnisverrat dem Frieden dienen kann.«  http://www.pen-deutschland.de

 

Freiheit für Bradley Manning!
Freiheit für die Wahrheit und Menschlichkeit !

schreibt Petitionen schließt euch Aktionen und Protesten an. Kundgebung zum internationalen Tag der Solidarität mit Bradley Manning „Justice for Bradley Manning“ „Gerechtigkeit für Bradley Manning“

1. Juni 2013, 15 Uhr Brandenburger Tor Berlin

Weiter lesen auf  http://www.freebradleymanning.net/?p=4100

 

(1) Das PEN-Zentrum Deutschland ist eine deutsche Schriftstellervereinigung. Die Abkürzung PEN bedeutet hierbei „Poets, Essayists, Novelists“.

Nach der Gründung des PEN 1921 in England etablierte sich der PEN auch in vielen anderen Staaten. Er wurde 1925 auch in Deutschland gegründet und nach dem Zweiten Weltkrieg 1948 in Göttingen erneut gegründet. Das PEN-Zentrum Deutschland ist Mitglied desInternationalen PEN und hat seinen Sitz in Darmstadt. Derzeitiger Präsident des PEN-Zentrums Deutschland ist Johano Strasser.

Seit 1985 vergibt das PEN-Zentrum Deutschland die Hermann-Kesten-Medaille für besondere Verdienste um verfolgte Autoren im Sinne der Charta des Internationalen PEN, wobei sich der PEN selbst als „Stimme verfolgter und unterdrückter Schriftsteller“ bezeichnet. (Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/PEN-Zentrum_Deutschland )

 

(2)   Siehe hier diese Filmdokumentation: collateral murder

http://www.collateralmurder.com

http://www.bradleymanning.org

eingebunden mit Embedded Video

YouTube Direkt

http://www.youtube.com/watch?v=bBxN0FCqQ6Y

18 comments for “Erklären wir den Frieden – Deutsche PEN unterstützt inhaftierten US Soldat Bradley Manning

  1. 6. April 2013 at 09:50

    [Comment imported from blog]

  2. 6. April 2013 at 09:50

    [Comment imported from blog]

  3. 5. April 2013 at 17:20

    Freedom can only be enduring, when it is freedom and not repression of the truth

  4. 2. April 2013 at 17:50

    [Comment imported from blog]

  5. 2. April 2013 at 17:50

    [Comment imported from blog]

  6. 2. April 2013 at 17:50

    [Comment imported from blog]

  7. 2. April 2013 at 17:50

    [Comment imported from blog]

  8. 31. März 2013 at 18:50

    [Comment imported from blog]

  9. 31. März 2013 at 18:50

    [Comment imported from blog]

  10. 31. März 2013 at 15:20

    [Comment imported from blog]

  11. 31. März 2013 at 15:20

    [Comment imported from blog]

  12. 31. März 2013 at 15:20

    [Comment imported from blog]

  13. 31. März 2013 at 15:20

    [Comment imported from blog]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *