Bürger von Kamp-Lintfort wehren sich gegen Vergiftung ihrer Heimat

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

Herr Lutz Malonek berichtet TV-ORANGE von der „Kreuztour“. In der Region von Kamp-Lintfort kämpfen die Bürger gegen die systematische Vergiftung ihrer Heimat. Wir berichteten bereits in mehreren Artikeln. http://tv-orange.de/?s=kamp-lintfort 

Heute am 14.3. : …den widrigsten Höhepunkt auf unserer Kreuztour nach Düsseldorf haben wir heute vor der Dorfkirche in Neukirchen erfahren müssen. Die Polizei von Neuss untersagte uns den Protestzug auf dem Hinsbecker Weg in Meerbusch 

Kreuzweg-Kamp-Lintfort-24Osterath. Die Betreiber der Deponie „Eyller Berg Abfallgesellschaft“ haben dort ihren Wohnsitz und fühlen sich in ihrer Freiheit eingeschränkt. Sie haben deshalb diese Untersagung mit ihren Anwälten in einem Rechtsstaat Deutschland durchsetzen können.
Wo leben wir denn???
Der Rudolf-Lensing-Ring und der Hinsbecker Weg in Meerbusch Osterath sind öffentliche Straßen und Wege und trotzdem wurde unser Protest auf diesem öffentlichen Weg untersagt.
Diese Absage habe ich heute um 12:06 Uhr auf meinem Handy erhalten.

Eisige Kälte mit Schnee und Wind sind bis also nicht die einzigen Widrigkeiten auf unserer Kreuz-Tour nach Düsseldorf.
Das sehr wenige BürgerInnen uns bei diesem Wetter begleiten werden, das müssen wir so akzeptieren aber das Fraktionen der örtlichen Städte und Gemeinden, die sich sonst gerne in den Vordergrund spielen, auf unseren nicht vorbei schauen, das können wir einfach nicht verstehen.
Der Bürgermeister von Rheinberg, Neukirchen Vluyn die Kamp-Lintforter Stadtspitze, der Ortsverbandsvorsitzender SPD sowie auch die Gemeinschaft der Freien Bürger haben sich mit uns zusammen warm diskutiert.

Auf dem gestrigen Weg durch Rayen haben wir wenige Bürger angetroffen. Fahrzeuge der „Eyller Berg Abfallgesellschaft“ haben uns dabei mehrmals unseren Weg gekreuzt und zum Abschluss bekamen wir in schon kalt gefroren von einem der Fahrer noch einen heißen STINKE FINGER gezeigt. (WES-OS 800)  Anzeige wurde von uns vor Ort noch erstellt.
Wenn das keinen Spaß macht – auf dem Weg nach Düsseldorf!

Mit vielen Grüßen Lutz Malonek

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *