US-Mörder laufen frei herum und Zeugen werden eingesperrt und angeklagt

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen
Bradley Mannings 1000 Tage in den USA in Untersuchungshaft und Folter - ohne Prozess !

Bradley Mannings 1000 Tage in den USA in Untersuchungshaft und Folter – ohne Prozess !

Bradley Manning wird am 23.02. bereits mehr als  1000 Tage vor dem Prozessbeginn in Untersuchungshaft sein. Bradley Manning ist ein WHISTLEBLOWER. Ein Zeuge, der nicht schwieg, sondern der die gezielten und bestialischen Morde von US-Marines an Zivilisten im Irak in einem Film dokumentierte.

Herr Barak Obama, nicht die Kriegsverbrecher werden bestraft, sondern die Zeugen des Verbrechens. Die Zeugen werden aus dem Weg geschafft. Ist dies das Land der Freiheit und Gerechtigkeit oder ist es das Land des unbegrenzten organisierten Verbrechens?


Zu welchem Gott beten Sie Herr Obama ?

Darum geht es: die Dokumentation über die Invasion in den IRAK und ihren verbrecherischen Krieg in Nahost.

 http://www.youtube.com/watch?v=yo22QlP6NgQ    ‚Collateral Murder‘ Video

 

Bradley Manning wird vorgeworfen, mit der Weiterleitung von Dokumenten an Wikileaks den „Feind“ unterstützt zu haben, weil sie durch die Veröffentlichung im Internet auch al-Quaida zugänglich gewesen wären. Dieser Vorwurf ist in seiner Konsequenz eine Bedrohung für alle Journalisten und Aktivisten weltweit.

Unterstützt die Forderung die Anklage wegen „Unterstützung des Feindes“ gegen Bradley Manning fallenzulassen!

wahrheit-ist-kein-Verbrechen

wahrheit-ist-kein-Verbrechen

Wikileaks arbeitete bei der Veröffentlichung der Unterlagen mit global operierenden Medien wie der New York Times, dem Guardian und dem Spiegel zusammen. Bis heute erscheinen täglich Artikel, die sich in ihren Recherchen auf Veröffentlichungen der Medienplattform Wikileaks beziehen.

Am Sonntag den 17. Februar 2013 wird Bradley Manning 1000 Tage in Haft sein.

Bradley Manning wurde am 29. Mai 2010 und am 5. Juni 2010 beschuldigt, geheim eingestufte Dokumente und Videoaufzeichnungen an die Internetplattform Wikileaks weitergeleitet zu haben, er handelte als Whistleblower. (Timeline)

Er wollte Informationen über Kriegsverbrechen, Korruption und Machtmissbrauch der Öffentlichkeit zugänglich machen.
In einem ihm zugeschrieben Chatlog heisst es:

“- und gott allein weiß, was jetzt geschieht – hoffentlich weltweite  diskussionen, depatten und reformen – wenn nicht sind wir als gattung  dem untergang geweiht – und ich gebe die gesellschaft in der wir leben offiziell verloren – die reaktionen auf das video (vom apache-angriff in baghdad) haben mir viel mut gemacht. cnn-ireport war völlig überlaufen, twitter ist explodiert – wer das video gesehen hat wußte, daß etwas faul ist … die menschen müssen die wahrheit erfahren, … egal wer sie sind, denn ohne informationen kann die öffentlichkeit keine fundierte diskussion führen.”
(from-chat-logs)

Freiheit für Wahrheit

Freiheit für Wahrheit

Bradley Mannings Motive wurden vom Gericht als Argumentation für den Prozess nicht zugelassen. Bradley Manning droht unter der Anklage  „Unterstützung des Feindes“ lebenslange Haft.

Die Veröffentlichungen umfassen Dokumente unter anderem  über die Kriege im  Irak und in Afghanistan,  Aufzeichnungen über Folter in dem bis zum heutigen Tag existierenden Gefangenenlager Guantanamo. (http://www.wikileaks.org)

Unter den  Dokumenten befand sich auch das von Wikileaks unter dem Namen  „Collateral Murder“ veröffentlichte Video, das zeigt, wie von einem US-Kampfhubschrauber aus 12 Zivilisten, darunter 2 Reutersjournalisten erschossen und 2 Kinder schwer verletzt werden. Die Hubschrauberbesatzung handelte auf Befehl und nac Vorschrift. Niemand ist für diese Tat je zur Verantwortung gezogen worden. (http://www.collateralmurder.com)

Über 3 Jahre Untersuchungshaft , davon 9 Monate  in Isolationshaft. Zunächst in einem Käfig in Kuwait, eingesperrt „wie ein Tier“, anschließend im Militärgefängnis Quantico unter Bedingungen, die vom UN Sonderberichterstatter für Folter Juan E. Mendez als ”grausam, unmenschlich und erniedrigend” angeprangert und vom  damaligen Sprecher im Weissen Haus P-J-Crowley  als „lächerlich, kontraproduktiv und dumm“ bezeichnet wurden.

Amnesty International forderte den Amerikanischen Präsidenten in einer Petition auf,  diese Bedingungen zu ändern.

Welches Vorbild haben Sie Herr Obama ?

 Am 12. April 2011  richtete auch der Ausschuß für Menschenrechte und humanitäre Hilfe des Deutschen Bundestages eine dringende Bitte an US-Präsident Barack Obama, in der die Behandlung Manings als  Verstoß  gegen Artikel 10 des Internationalen Pakts für bürgerliche und politische Rechte (IPbpR) bezeichnet wird.

http://www.bundestag.de/bundestag/ausschuesse17/a17/index.jsp

Der Prozess soll voraussichtlich Anfang  Juni 2013 beginnen. Misshandlung in Untersuchungshaft = 112 Tage auf lebenslänglich? Wegen der eingestandenermaßen unangemessenen, jedoch nicht als Folter eingestuften Haftbedingungen werden Bradley Manning 112 Tage auf jedes zu erwartende Urteil erlassen.

Der Präsident der Vereinigten Staaten Barack Obama erklärte, er habe sich beim Pentagon über die Behandlung Bradley Mannings erkundigt und den Eindruck gewonnen, dass diese dem “gängigen Standart” entspreche. Vorverurteilung durch den obersten Befehlshaber?

Barack Obama, Präsident und oberster Befehlshaber der US-Streitkräfte, hat mit seiner Aussage, Bradley Manning habe das Gesetz gebrochen („He broke the law“ ) eine Vorverurteilung ausgesprochen und den bevorstehenden Prozess damit belastet.

Unterstützt Bradley Manning jetzt!
Support Bradley Manning now !
1,000 days Take Action on Feb23

www.bradleymanning.org/events

 

Bradley Manning ist ein WHISTLEBLOWER. Er hat Informationen  über Kriegsverbrechen, Korruption und Machtmissbrauch zur veröffentlichung an die Medienorganisation Wikileaks weitergegeben. Bradley Manning wird angeklagt den “Feind” unterstützt zu haben. Wikileaks arbeitete bei der Veröffentlichung der Unterlagen mit Medienvertretern weltweit zusammen und bis heute erscheinen täglich Artikel, die sich in ihren Recherchen auf diese Veröffentlichungen beziehen.

Unterstützt Bradley Manning! http://www.freebradleymanning.net/?p=3222

Events arround the world    http://www.bradleymanning.org/support_events

23 Feb : 1000 days in jail – Call for international action!      http://www.refusingtokill.net/

 


CanadaGermanyItalySlovakia, UK (Fairford, London), US

Write to Bradley / Sign PETITION  Court Martial 3 June 2013

See Bradley Manning Support Network / More on Bradley here

4 comments for “US-Mörder laufen frei herum und Zeugen werden eingesperrt und angeklagt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *