Steuergerechtigkeit gegen Finanzoasen und Steuerflucht

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

Das Netzwerk Steuergerechtigkeit (Tax Justice Network) setzt sich für eine Stärkung der öffentlichen Finanzen und für ein gerechteres Steuersystem ein – in Deutschland und weltweit.

Wir fordern von der Politik ein entschiedenes Vorgehen gegen Steuerflucht und missbräuchliche Steuervermeidung. Das Netzwerk Steuergerechtigkeit ist ein internationaler Zusammenschluss von sozial- und entwicklungspolitischen sowie kirchlichen Organisationen, WissenschaftlerInnen und engagierten Einzelpersonen. Dieser Blog wird unterstützt von MISEREOR und terre des hommes Deutschland und betreut vom Global Policy Forum Europe … weiter lesen auf :
Banken in die Schranken - europaweite Bewegung - Forderung und Aufruf auf Change.org

Banken in die Schranken – europaweite Bewegung – Forderung und Aufruf auf Change.org

2 comments for “Steuergerechtigkeit gegen Finanzoasen und Steuerflucht

  1. pedrobergerac
    15. Februar 2013 at 00:07

    Ihr solltet Euch lieber für ein anderes Geldschöpfungssystem einsetzen. Informiert euch. „Der Welt-Geldbetrug“ auf „Zeit-Fragen“.
    Würde der Staat, alles Geld dass er braucht, um Schulen, Krankenhäuser, Kindergärten, Straßen, Brücken etc. zu errichten und zu unterhalten, würde der Staat dieses Geld selber aus der Luft schöpfen (Fiat Money) wie es die Privatbanken machen, dann bräuchte er keine Kredite aufnehmen, ergo keine Zinsen zu zahlen, wäre nicht verschuldet und wir bräuchten deswegen keine Steuern zu zahlen.
    So aber bekommt er das Geld von den Banken und muss alles tun, was die Banken wollen. Damit das nicht so offensichtlich ist gibt es ein wenig Geplänkel mit der Bankenaufsicht und dem Bund der Steuerzahler, um uns Allen Sand in die Augen zu streuen.

  2. 14. Februar 2013 at 16:06

    Wie wäre es damit, wenn ihr aufhört, mir mein Geld klauen zu wollen und es stattdessen mal mit Arbeit versucht. Ja, weiter so – macht euch nur zum Affen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *