Arm bis zum Lebensende – Weg mit der Finanzoligarchie

„Eine Eigentumswohnung als Geldanlage für den Normalverdiener – scheinbar eine geniale Idee: Doch am Ende bleiben nichts als Schulden – ein Leben lang. Das Geschäft mit Schrottimmobilien boomt und die Krise macht es windigen Profiteuren leichter denn je….“ Quelle: SWR

http://www.swr.de/betrifft/betrifft-arm-bis-ans-lebensende-bankkund/-/id=98466/nid=98466/did=10733140/gas247/index.html

In Youtube ist der Film zu finden:

http://www.youtube.com/watch?v=5zrV5NKM5go

Mehrere Schicksale beweisen: Das Zusammenspiel von Banken, Agenturen und Bauträgern ist ein kriminelles System und Unternehmen, das zehntausende von Menschen in Deutschland in den finanziellen Bankrott treibt. Planmässig, eiskalt und von der Politik und den staatlichen Behörden nicht als Verbrechen geahndet.

Die BürgerInnen müssen sich also selbst zur Wehr setzen

International, europaweit vor allem in Südeuropa plündert dieses EU-weite System mithilfe der Regierungen und der EU-Obrigkeit die Haushalte – eine gewaltige finanzielle Umverteilung aus den Taschen der Bürger in die Taschen der Finanzwelt. Der SWR zeigt mit dieser Dokumentation, dass in Deutschland das gleiche System dieser Umverteilung stattfindet.

Volksabstimmung-Banken-FB[emailpetition id=“10″]
[signaturelist id=“10″]

 

 

1 comment for “Arm bis zum Lebensende – Weg mit der Finanzoligarchie

  1. cashca
    3. Februar 2013 at 13:26

    Arm bis ans Lebensende….
    Ich wundere mich immer wieder, wie trotz aller Aufklärun soviele Menschen auf diese Betrugsgeschäfte herienfallen.
    Es gibt einen riesigen bestand an Schrottimmobilien, diese wollen verwertet werden.
    Als Altervorsorge sind diese niemals brauchbar.
    Vor allem Normalverdiener können das in den seltensten Fällen stemmen. Wie die rechnen weis ich nicht, aber, wer eine Immobilie auf Schulden für das Alter kauft, der ist reichlich naiv. Er häuft sich Schulden auf, sonst nichts, ein Zwischenfall und er ist erledigt.
    Wenn ich dann höre, aber „MEIN“ Bankberater hat doch gesagt….Leute ,der sagt viel, wenn der tag lang ist, er will seine Provision, sonst nichts.
    Lasst die Finger von Schrottimmobilien. sollen die damit, machen , was sie wollen. erst vergammeln lassen, dann einen dummen Käufer suchen, der dann keinen dummen Mieter dafür findet, weil er die anfallenden
    Renovierungskosten nicht bezahlen kann was soll das.
    Wer krisensicher vorsorgen will, neben der normalen Rente, der soll sich Edelmetalle kaufen, dann hat er was in der Hand
    Für den Sonderbedarf holt man sich eine Münze aus dem Versteck und kann damit Wünsche erfüllen.
    Seit Jahren geht der betrug mit den Schrottimmobilien und keiner lernt daraus.
    Wenn ein Reicher damit auf die Schnautze fällt, na und, dann ist er halt weniger reich, aber immer noch reich genug um feudal zu leben.
    Trifft das einen Normalo, dann ist das sein Untergang.
    Ist das denn so schwer zu begreifen.
    Die vielen, die mit 50 und 60 noch da einsteigen, die müssen ja wirklich ein Brett vor dem Hirn haben. wenn sie da auf Schulden eine Immobilie zur Altersvorsorge kaufen, die sind doch schon alt, was wollen sie denn da noch zerreissen?
    So mancher Rentner könnte sorglos leben, hätte er diesen Unsinn gelassen
    Der Mensch ist unbelehrbar, was alle machen , das macht er auch, ein Massemitläufer eben.
    kurze Frage : Wenn alle in die Isar springen, springen sie dann auch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.