Burnout – eine Gesellschaft am Rande des Nervenzusammenbruchs

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

Auf der Homepage  der Psychosomatischen Klinik von Heiligenfeld kann die nachfolgende Thematik aktiv unterstützt werden.
"Psychosoziale Lage in Deutschland: Burnout – eine Gesellschaft am Rande des Nervenzusammenbruchs"   

http://www.psychosoziale-lage.de/index.php?option=com_ckforms&view=ckforms&id=1&Itemid=46.

 

Sehr geehrte Unterzeichner des Memorandums zur Psychosozialen Lage in Deutschland, wir möchten Sie auf eine Sendung des Bayerischen Fernsehen aufmerksam machen: 08.01.2013 Bayerisches Fernsehen Montag, 14. Januar 2013, 20.15 Uhr laVita Burnout – eine Gesellschaft am Rande des Nervenzusammenbruchs. Moderation: Janina Nottensteiner. Das Bayerische Fernsehen schreibt darüber in der Pressemitteilung: Immer mehr Menschen in unserer Leistungsgesellschaft werden krank. Etwa 30 Prozent der Bevölkerung leiden innerhalb eines Jahres an einer diagnostizierbaren psychischen Störung. Was kann jeder einzelne dagegen tun? Und muss vielleicht ganz generell ein Umdenken stattfinden? Mit diesen Fragen beschäftigt sich laVita. Janina Nottensteiner spricht in dem Beitrag auch mit einen der Initiatoren der Psychosozialen Lage in Deutschland Dr. Joachim Galuska darüber, warum so viele Menschen krank werden und was man dagegen tun kann. Sie trifft aber auch einen Lehrer, der erzählt, wie ihn seine Arbeit krank machte und wie ihm geholfen werden konnte.

 

Beiträge zum Thema:

 

– Willkommen in der schönen neue Medienwelt: zu Besuch bei Google & Co.

– Plädoyer für eine neue Unternehmenskultur: die Unternehmensberaterin Theresia Volk

– Vom Banker zum Bergführer: der „Umsteiger“ Peter Birle

– Hauptsache effizient? Der Preis des G8

 

Desweiteren möchten wir Sie herzlich zum Kongress „Bewusstsein“  vom 6. bis 9. Juni 2013 in den Regentenbau und die Heiligenfeld Kliniken nach Bad Kissingen einladen. Freuen Sie sich auf ein einzigartiges Kongresserlebnis. www.kongress-heiligenfeld.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.