Paketzusteller – warum nicht gleich ehrenamtlich wie der Weihnachtsmann?

Ein Mitarbeiter der DHL schreibt: “ Ich gehöre zu den Menschen die bei hier bei DHL als Paketzusteller arbeiten und spreche somit aus Erfahrung und weis ja was hier abgeht! Ich finde es gut das dieser Reporter diese ganze Scheinheiligkeit ans Licht bringt! Ich hoffe viele Menschen werden dieses Video sehen! Wenn mir mein Chef wegen so was kündigen würde bekommt er noch eine geklatscht, das kann ich versichern!“

eingebunden mit Embedded Video

YouTube Direkt

Etwa 35 000  von 50 000 Paketzustellern bundesweit sind zu irregulären schlechten Bedingungen in Arbeit. 1000 bis 1200 Grundlohn bei bis zu 12 Stunden Arbeit pro Tag. Tarifliche Bezahlung findet sich fast nur bei Festangestellten.

Hermes, DPD und GLS zu 100% mit Subunternehmen organisiert.
UPS hat etwa 30% Subunternehmen.
DHL hat etwa 1000 Angestellte durch Subunternehmen.

Quelle: Verdi / im Film der ARD: Undercover als Paketzusteller – PANORAMA

Schwarzbuch Privatisierung: Wasser, Schulen, Krankenhäuser. Was opfern wir dem freien Markt?

1 comment for “Paketzusteller – warum nicht gleich ehrenamtlich wie der Weihnachtsmann?

  1. 15. Dezember 2012 at 11:01

    Der Euro überlebt, wenn alle hungern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.