Künftiger Präsident Chinas, Xi Jinping: Lassen Sie Nobelpreisträger Liu Xiaobo und seine Ehefrau Liu Xia frei!

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

Vielleicht kennen Sie seinen Namen nicht, aber mein Freund Liu Xiaobo ist eine weltweite Ikone für Freiheit. 2010 wurde er für seinen langjährigen und friedlichen Einsatz für mehr Grundrechte in China mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

Bis heute ist dieser außergewöhnliche Mann Chinas bekanntester politischer Häftling.

Xiaobo wurde zu 11 Jahren Gefängnis verurteilt, weil er die chinesische Regierung öffentlich zu mehr Demokratie und Rechtsstaatlichkeit aufgefordert hat. Seine Frau, die nie eines Verbrechens schuldig gesprochen wurde, steht  bis heute unter Hausarrest. Eine Ungerechtigkeit.

Ich selbst habe 1984 den Nobelpreis für meinen Kampf gegen die Apartheid in Südafrika erhalten. Ich fühle mich geehrt, diese große Auszeichnung mit jemandem zu teilen, der so mutig wie Xiaobo ist.

Am heutigen Tag fordere ich gemeinsam mit über 133 Nobelpreisträgern Chinas kommenden Staatspräsidenten Xi Jinping auf, den Nobelpreisträger Liu Xiaobo und seine Frau Xia unverzüglich und bedingungslos frei zu lassen.

Klicken Sie hier und unterzeichnen Sie meine Petition auf Change.org.

Dieser Tage ereignet sich ein historischer Moment in China. Alle 10 Jahre geht die politische Macht von der amtierenden Regierung auf eine neue Führungsgeneration über. Vor einigen Wochen wurde Xi Jinping zum Nachfolger des ehemaligen Präsidenten Hu Jintao ernannt. Auf ihm liegt die Hoffnung, China stärker zu öffnen als seine Vorgänger es je getan haben.

Unter ‚normalen‘ Umständen bleibt die chinesische Regierung taub gegenüber ausländischen Stimmen (oder gegenüber Stimmen innerhalb des Landes, um das klar zu stellen.) Doch weltweit könnte der Machtwechsel eine historische Chance für Veränderung sein!

Menschen können großartige Dinge erreichen, solange wir gemeinsam handeln. Dies durfte ich immer und immer wieder mit eigenen Augen sehen.

Klicken Sie hier und fordern Sie den deignierten chinesischen Präsidenten Xi Jinping auf, den Nobelpreisgewinner Liu Xiaobo und seine Frau Liu Xia freizulassen.

Brüder und Schwestern, gemeinsam können wir Berge versetzen!

God bless you.

 

Erzbischof Desmond Tutu

Kapstadt, Südafrika

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *