Zum Teufel mit den Bankstern – für eine Welt der Menschen

Michel schrieb einen Brief an TV-ORANGE. Voller Entrüstung über die „Debatten“ im Bundestag über den Bundeshaushalt, voller Zorn über das durchsichtige Schauspiel von EZB, IWF und europäischer Regierungsebenen. Seinem Wunsch auf Veröffentlichung komme ich hiermit nach.

Hier ein (schlachtes) Foto von Michel. Jahrgang etwa 1965. Maschienenarbeiter. Verheiratet mit Lena. Sein Hund Andi hat ähnliche Gesichtszüge.

„Wenn ich dieser Tage noch einmal das Wort „Griechenlandrettung“  höre, raste ich aus. Es wird nicht Griechenland gerettet!

Die Menschen in Griechenland gehen leer aus und unsere Taschen werden geplündert. Gerettet werden die Gläubiger. die nationalen und internationalen Großbanken und die Superreichen von Griechenland, denen diese Banken auch zum Teil gehören.

Keiner enteignet den Onassis-Clan, keiner der Politiker spricht davon die Bankster in Haft zu nehmen, die absichtlich ein Land nach dem anderen Europas in den finanziellen Bankrott treiben, um schließlich ganz Europa für die internationalen Hedgefonds, Derivate, die Goldman-Sachs, JP.Morgan, Deutsche Bank, Citygroup, Bank of London in Form von Ramschgeld zu fleddern.

Einigkeit im Bundestag, Schweigen über die Machenschaften der Täter. Es gibt nur drei Möglichkeiten als Erklärung für das Verhalten dieser politischen Klasse. 

Entweder sie schlafen,
oder sie sind Komplizen der Finanzwelt,
oder dies sind alles nur Hirngespinste und Einbildungen.

Ich bitte um Veröffentlichung auf Tv-Orange. Danke! „

 

[emailpetition id=“10″]
[signaturelist id=“10″]

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.