Pitsch, Patsch, Putsch – wie Goldman Sachs Europa einkassiert

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

Eine ganz interessante Person, US-Diplomat Murphy
Wikipedia : Sollte man gelesen haben !

Dies ist keine Eilmeldung undemokratischer Verfassungsschutzorgane, sondern Teil der Zeitpläne und Ankündigungen der Investment Bank Goldman Sachs für Europa.

Denn vor Tagen wußte man bei Goldman schon, wie sich auch Schäuble vor einigen Tagen im Ausland erklärte:  das BVFG wird den ESM-Vertrag mit Randnotizen durchwinken. Und auch der Goldman-Analyst Dirk Schumacher schreibt wörtlich: “September 12: German constitutional court gives its blessing to the ESM. Although we expect some procedural riders to be attached to the decision, this would allow German ratification to be completed and the ESM to be established in relatively short order.”

Auf Deutsch: “12. September: Das deutschen Verfassungsgericht gibt seinen Segen zum ESM. Obwohl wir einige prozedurale Anmerkungen zu der Entscheidung erwarten, würde es diese Entscheidung erlauben, dass Deutschland den ESM ratifiziert und dieser dann innerhalb relativ kurzer Zeit etabliert werden könne.“ (1) 

Für den  13.-14. September steht auf dem Plan Goldmans: Spanien wird beim Treffen der Euro-Gruppe die Rettung aus dem EFSF erbitten. Spanien wird im Oktober seine Schulden in Milliardenhöhe refinanzieren müssen und da kommt derf Bescheid aus Deutschlands Provinz (Karlsruhe) gerade rechtzeitig.

Sollte in diesem Zeitraum bis Oktober für die  Banken noch mehr Geld zur Verfügung  gestellt werden müssen, als die EZB zur Übernahme der spanischen Schulden ausgibt, wird Draghi einen weiteren Vorschlag verkünden: die EZB solle auch Anleihen von Banken und Unternehmen übernehmen.

Der Präsident der deutschen Bundesbank Jens Weidmann ist jetzt schon in heller Aufregung, da genau diese Bank ausersehen sein soll, die Garantieleistung zu übernehmen. Weiterhin geht der Analyst von der Einschätzung aus, dass Herr Wolfgang Schäuble die Bundesbank von den „Zielen Europas“ überzeugen wird. (2)

 

Das ist doch nur ein böser Witz ?
Wie soll denn Goldman über die Internas der Politik in Deutschland Bescheid wissen?

Nun da ist Philip D. Murphy (* 1957 in der Nähe von Boston, Massachusetts) ein US-amerikanischer Diplomat und Investmentbanker von – … na ja Goldman ! Seit 2009 ist er Botschafter der Vereinigten Staaten in Deutschland. Er ist US-Botschafter in Berlin. Und kennt sich da sehr gut aus, zumindest wiso gut wie einer der über 5000 Lobbyisten, die die Bundestagsabgeordneten bis in ihr Zimmer hinein besuchen dürfen. Hochbrisant und interessant ist die Lektüre von Wikpedia. (Quelle http://de.wikipedia.org/wiki/Philip_D._Murphy)

 

Herr Vosskuhle, Herr Barroso, Herr Schäuble wir kennen uns …?

In einem Kommentar zu einer aktuellen Information des FOCUS steht: „... Interessant dabei ist die Karriere des Vorsitzenden Richters Vosskuhle, die nur wenige kennen. Er unterhält seit 1999 einen Lehrstuhl an der Uni Freiburg und sitzt zusammen mit Barroso und Schäuble im Kuratorium der neuen Universitätsstiftung Freiburg. Vosskuhle wurde Rektor der Universität Freiburg und kurz darauf ins Bundesverfassungsgericht berufen. In Sachen Verfassungsrecht war Vosskuhle mit einem Kommentar zum Grundgesetz aufgefallen, indem er die Abschaffung der Verfassungsbeschwerde forderte…“ 

Im Handelsblatt steht zu lesen:  (4) „…Einige User weisen darauf hin, dass Voßkuhle seit 1999 einen Lehrstuhl an der Uni Freiburg unterhält und zusammen mit EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso und Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) im Kuratorium der neuen Universitätsstiftung Freiburg sitzt. „Wenn das nicht den Anfangsverdacht einer Befangenheit unseres Verfassungsrichters Voßkuhle begründet?“, fragt denn auch der Gauweiler-Anhänger Rudi Graeter. … „…Ein Max Maier führt an, dass Voßkuhle in einem Kommentar zum Grundgesetz die Abschaffung der Verfassungsbeschwerde gefordert und mit dieser Grundhaltung die Verfassungsbeschwerde von CSU und Linken gegen die neue EU-Verfassung (Vertrag von Lissabon) abgewiesen habe. „Das Ergebnis der Entscheidung des BVG dürfte somit kaum so ausfallen, wie es die Mehrheit der Bürger erwartet“, resümiert Maier. (5)

Nun reicht’s aber mit den Verschwörungstheorien ?

Gute Nacht Deutschland, …

 

(1)  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2012/09/07/goldman-sachs-verfassungsrichter-in-karlsruhe-werden-esm-zustimmen/

(2) zum Konflikt EZB-Draghi Jens Weidmann
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2012/09/06/offener-konflikt-mit-der-ezb-bundesbank-lehnt-anleihenkaeufe-ab/

(3) http://www.politaia.org/politik/europa/die-goldman-sachs-diktatur-in-europa-ist-wirklichkeit/

(4)  http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/tid-27277/keine-demokratische-legitimation-tickernachlese-zum-esm-urteil-kommentar_4698080.html 

(5)  http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/gauweiler-anhaenger-karlsruher-richter-sind-marionetten-der-politik/7124186.html

 

2 comments for “Pitsch, Patsch, Putsch – wie Goldman Sachs Europa einkassiert

  1. 14. September 2012 at 11:58

    „Für den 13.-14. September steht auf dem Plan Goldmans: Spanien wird beim Treffen der Euro-Gruppe die Rettung aus dem EFSF erbitten.“

    Wetten nicht? 🙂

  2. Draghisch
    13. September 2012 at 14:32

    Mal nachgeschlagen: NETZWERK Goldman-Sachs …. Beste Verbindungen zu Kanzlerin Merkel – http://lobbypedia.de/index.php/Goldman_Sachs

    Der Deutschland-Chef von Goldman Sachs Alexander Dibelius nahm „schon früh Kontakt zu CDU-Parteichefin Angela Merkel auf, lange vor ihrer Nominierung als Kanzlerkandidatin. Für sie arrangierte er mehrere Dinner mit Unternehmens­chefs … Immer wieder steht er der Kanzlerin bei Fragen zur Verfügung“, berichtet das Wirtschaftsmagazin capital. [12]

    Im Krisenjahr 2008 machte Angela Merkel den Goldman-Berater Otmar Issing zum Vorsitzenden der Kommission Expertengruppe Neue Finanzmarktarchitektur.[30] … weiterlesen !!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.