Mehr Geld für den Bundespräsidenten nach F 421 02-11

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

199.000 auf 217.000 Euro im Jahr steigen die Bezüge des Bundespräsidenten J.Gauck. Die gleiche Erhöhung von 18.000 €uro erhalten ab 2013 laut Bundespräsidialamt auch sämtliche ehemaligen Bundespräsidenten, so auch Christian Wulff. Dies ist Teil des Haushaltplanes unter dem Haushaltstitel „F 421 02-11“.

Da soll noch einer in der Bundesrepublik Deutschland behaupten, das soziale Netz würde zerstört. Zur Erinnerung: Christian Wulff legte das Amt nach 20 Monaten Daueraffäre nieder. Bis heute wird zwar im „Irgendwo und Nirgendwo“ gegen ihn ermittelt und die Aufregung der Medien war groß. Was aber blieb, war für Wulff die reguläre Vollausstattung eines EX-Bundespräsidenten. Voller Bezug, Dienstwagen, Sekretariat etc.pp.

Die Erhöhung der Bezüge der Bundespräsidenten sind mal so etwa 10%. Alles Banane ? Politische Verfehlungen, Schwarzgeld, Parteienfinanzierung, Plagiate,… sind wohl kein Einzelphänomen. Und die Art und Wiese, wie dies geahndet, gedeckt und dem öffentlichen Vergessen überlassen wird, lässt ein strukturelles Problem erahnen.

 

 

 

2 comments for “Mehr Geld für den Bundespräsidenten nach F 421 02-11

  1. 22. August 2012 at 15:17

    ….also ob die nicht schon genug bekommen würden!! grrrrrrrrrr

  2. 21. August 2012 at 11:52

    wozu wir brauchen in der Regierung Beruf „Bundespresident“? Der alle 10 Bundespredidenten wegen seines negatives arbeit zuruckgezogen. Wer war der Beste?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.