Na geht doch. Island setzt Korrupte Regierung ab und verhaftet alle Rockefeller und Rothschild Bankster

Letzte Woche wurden 9 Bankster in London und Reykjavik, wegen ihrer Verantwortung für den finanziellen Untergang Islands im Jahre 2008, verhaftet. Diese Meldung ist noch nicht in allen Details bestätigt. (Sinngemäß bedeuten die Protestschilder: „þjóðin ekki ags“  Menschen! Nicht IWF, „Fyrer Born in ekki audvaldid“  Wir sind nicht für das Kapital geboren.)

þjóðin ! EKKI AGS

Quelle: http://itmakessenseblog.com/files/2012/06/IclandicGovtOverthrow.jpg

Deutsche sinngemäße Übersetzung von http://www.united-mutations.org/?p=61861 (Orginaltext weiter unten)

Globale Finanzelite aus Island rausgeschmissen:
Island setzt Korrupte Regierung ab und
verhaftet alle Rockefeller/Rothschild Bankster

Seit den 1900ern hat die grosse Mehrheit der Amerikanischen Bevölkerung davon geträumt den verfassungswidrigen, korrupten Rothschild/Rockefeller Bankstern „NEIN“ zu sagen, aber keiner hat es gewagt das zu tun. Warum? Wenn nur die Hälfte einer Nation und die 1% der Bevölkerung, die das meiste an Steuern zahlt sagen würde: „Schluss!“, würde sich unsere Regierung buchstäblich über Nacht wenden.

Warum ist es so schwer zu verstehen, dass wenn wir den großen Unternehmen einfach kein Geld mehr geben, diese dann die Arbeit, das intellektuelle Eigentum, etc. auslagern und Verfassungswidrige Rechte vorantreiben. So wird man mehr erreichen, als wenn man Gewalt anwendet. Schaut genau hin wo ihr jeden Cent ausgebt.

Kein anderes Land, ausser den Isländern, hat auf diesem Planeten so einen Erfolg erreicht. Nicht nur, dass sie erfolgreich bei dem Sturz der korrupten Regierung waren, sie entwerfen eine Verfassung, mit der solche Krisen nie mehr wiederholt werden können. Das beste ist, dass alle Rothschild und Rockefeller Marionetten verhaftet wurden, die für das wirtschaftliche Desaster des Landes verantwortlich sind. Letzte Woche wurden 9 Bankster in London und Reykjavik, wegen ihrer Verantwortung für den finanziellen Untergang Islands im Jahre 2008, verhaftet.

Eine Revolution ohne Waffen in einem Land, das die älteste Demokratie der Welt hat (seit 930) und dessen Bevölkerung dies bewirkten, indem sie auf die Strasse gingen. Warum haben wir nichts davon mitbekommen?

Der Druck der Isländischen Bevölkerung hat nicht nur die korrupte Regierung gestürzt, sondern auch den Anstoss gegeben eine neue Verfassung zu entwerfen und jene Bankster ins Gefängnis zu bringen, die für die Krise des Landes verantwortlich sind. Die leise Revolution begang im Jahr 2008, als die Isländische Regierung sich entschloss die drei grössten Banken zu verstaatlichen, deren Kundschaft fast ausschließlich Briten, und Amerikaner waren. Nach der verstaatlichung stürzte die Isländische Krone und der Aktienmarkt setzte seine Aktivitäten aus. Island war bankrott und um das System zu sichern, hat der IWF 2.1 Milliarden US Dollar und Skandinavier weitere 2.5 Milliarden in das System gepumpt.

Während Banken und lokale und internationale Institutionen verzweifelt versuchten das altbewährte System zu retten, gingen die Isländer auf die Strasse und ihre täglichen Demonstrationen vor dem Parlament in Reykjavik führten zum Rücktritt des konservativen Premierministers und seiner gesamten korrupten Regierung. Die Bevölkerung verlangte Neuwahlen und hatte Erfolg. Im April wurde eine neue Regierung gewählt – gebildet aus der Sozialdemokratischen Allianz und der Linken Grünenbewegung.

Im Laufe des Jahres 2009 schlug das Parlament vor, Schulden an Großbritannien und die Niederlande mit einer Summe von 3.5 Milliarden Euro zurückzuzahlen. Dies hätte bedeutet 15 Jahre lang zu zahlen bei Zinsen von 5,5%. Diese Aktion rief die Isländer zurück auf die Strasse. Sie verlangten ein Volksreferendum über diese Entscheidung. Im März 2010 wurden das Referendum abgehalten und 93% der Bevölkerung haben sich der Rückzahlung unter diesen Bedingungen verweigert. Das zwang die Gläubiger nachzubessern. Sie boten 3% Zinsen und eine Rückzahlung über einen Zeitraum von 37 Jahren an. Dem Parlament waren bei der Zustimmung sehr enge Grenzen gesetzt und der Präsident entschied dies nicht zu billigen und rief die Isländer zu einem weiteren Referendum.

Die Bankster flüchteten in Angst

Zurück zum Jahr 2012. In der Zeit des ersten Referendums hatte die Koalitionsregierung eine Untersuchung gestartet um die juristische Verantwortung für die Wirtschaftskrise zu ermitteln und hatte bereits mehrere Banker und Wirtschaftsbosse die Verantwortung trugen, verhaftet. Zwischenzeitlich hatte Interpol internationalen Haftbefehl gegen den früheren Präsident einer der Banken erlassen. Dies brachte viele Bankster und Wirtschaftsbosse dazu das Land panikartig zu verlassen. Es wurde eine Versammlung gewählt die eine neue Verfassung erarbeiten soll in Anlehnung an die Dänische Verfassung.

Statt dies “Experten” und Politikern zu überlassen entschied man sich, die Menschen direkt anzusprechen, denn die Bevölkerung sollte der Souverän sein über das Gesetz. Mehr als 500 Isländer wurden per direkter Demokratie ausgesucht um die neue Verfassung zu entwerfen. Unter anderem ruft diese Verfassung zur Unterstützung der freien Information und zur Isländischen Neue Medien Initiative – einem Gesetz dessen Ziel es ist das Land zu einem sicheren Hafen für Enthüllungsjournalismus und freier Information zu machen – in dem Journalisten, Whistleblower und Internetanbieter vor zugriffen geschützt werden.

Die Bevölkerung wird diesmal über die Zukunft und die Verfassung des Landes entscheiden, während die “alte Garde” der Bankster und Politiker nur am Rande diese Neuentwicklung bezeugen können.

Werden wir auch in Deutschland aktiv !

[emailpetition id=“10″]  [signaturelist id=“10″]

TIP 1 :  Lesen Sie auch, wei sich Millionen Spanier in Madrid und anderen Städten zusammen mit den streikenden Bergarbeitern gegen die VOLKS-SPAR und BANKEN-SUPPORT Politik wehren: http://tv-orange.de/2012/07/bergarbeiter-spaniens-und-200-000-madrilener-demonstrieren-in-madrid-die-antwort-der-politik-ausnahmezustand-gummigeschosse/

TIP 2: Was wir alle tun könnten : die eigene Bank wechseln. Weg von der Spekulantenbank, für regionale Banken, die ausschließlich der Bevölkerung und Volkswirtschaft dienen: http://tv-orange.de/2012/07/antwort-auf-den-offenen-brief-der-oekonomen-superbanken-und-finanzoligarchie-zerschlagen/

TIP 3: Roman aus Island „Bankster“ http://tv-orange.de/2012/07/bankster-roman-aus-island-zur-finanzkrise/

 

Originaltext von http://itmakessenseblog/.com

Global Elites Thrown Out of Iceland: Iceland Dismantles Corrupt Gov’t Then Arrests All Rockefeller/Rothschild Banksters

Since the 1900′s the vast majority of the American population has dreamed about saying “NO” to the Unconstitutional, corrupt, Rothschild/Rockefeller banking criminals, but no one has dared to do so. Why? If just half of our Nation, and the “1%”, who pay the majority of the taxes, just said NO MORE! Our Gov’t would literally change over night.

Why is it so hard, for some people to understand, that by simply NOT giving your money, to large Corporations, who then send jobs, Intellectual Property, etc. offshore and promote anti-Constitutional rights… You will accomplish more, than if you used violence. In other words… RESEARCH WHERE YOU ARE SENDING EVERY SINGLE PENNY!!! Is that so hard?

The truth of the matter is… No one, except the Icelanders, have to been the only culture on the planet to carry out this successfully. Not only have they been successful, at overthrowing the corrupt Gov’t, they’ve drafted a Constitution, that will stop this from happening ever again. That’s not the best part… The best part, is that they have arrested ALL Rothschild/Rockefeller banking puppets, responsible for the Country’s economic Chaos and meltdown.

Last week 9 people were arrested in London and Reykjavik for their possible responsibility for Iceland’s financial collapse in 2008, a deep crisis which developed into an unprecedented public reaction that is changing the country’s direction.

It has been a revolution without weapons in Iceland, the country that hosts the world’s oldest democracy (since 930), and whose citizens have managed to effect change by going on demonstrations and banging pots and pans. Why have the rest of the Western countries not even heard about it?

Pressure from Icelandic citizens’ has managed not only to bring down a government, but also begin the drafting of a new constitution (in process) and is seeking to put in jail those bankers responsible for the financial crisis in the country. As the saying goes, if you ask for things politely it is much easier to get them.

This quiet revolutionary process has its origins in 2008 when the Icelandic government decided to nationalise the three largest banks, Landsbanki, Kaupthing and Glitnir, whose clients were mainly British, and North and South American.

After the State took over, the official currency (krona) plummeted and the stock market suspended its activity after a 76% collapse. Iceland was becoming bankrupt and to save the situation, the International Monetary Fund (IMF) injected U.S. $ 2,100 million and the Nordic countries helped with another 2,500 million.

Great little victories of ordinary people

While banks and local and foreign authorities were desperately seeking economic solutions, the Icelandic people took to the streets and their persistent daily demonstrations outside parliament in Reykjavik prompted the resignation of the conservative Prime Minister Geir H. Haarde and his entire government.

Citizens demanded, in addition, to convene early elections, and they succeeded. In April a coalition government was elected, formed by the Social Democratic Alliance and the Left Green Movement, headed by a new Prime Minister, Jóhanna Sigurðardóttir.

Throughout 2009 the Icelandic economy continued to be in a precarious situation (at the end of the year the GDP had dropped by 7%) but, despite this, the Parliament proposed to repay the debt to Britain and the Netherlands with a payment of 3,500 million Euros, a sum to be paid every month by Icelandic families for 15 years at 5.5% interest.

The move sparked anger again in the Icelanders, who returned to the streets demanding that, at least, that decision was put to a referendum. Another big small victory for the street protests: in March 2010 that vote was held and an overwhelming 93% of the population refused to repay the debt, at least with those conditions.

This forced the creditors to rethink the deal and improve it, offering 3% interest and payment over 37 years. Not even that was enough. The current president, on seeing that Parliament approved the agreement by a narrow margin, decided last month not to approve it and to call on the Icelandic people to vote in a referendum so that they would have the last word.

The bankers are fleeing in fear

Returning to the tense situation in 2010, while the Icelanders were refusing to pay a debt incurred by financial sharks without consultation, the coalition government had launched an investigation to determine legal responsibilities for the fatal economic crisis and had already arrested several bankers and top executives closely linked to high risk operations.

Interpol, meanwhile, had issued an international arrest warrant against Sigurdur Einarsson, former president of one of the banks. This situation led scared bankers and executives to leave the country en masse.

In this context of crisis, an assembly was elected to draft a new constitution that would reflect the lessons learned and replace the current one, inspired by the Danish constitution.

To do this, instead of calling experts and politicians, Iceland decided to appeal directly to the people, after all they have sovereign power over the law. More than 500 Icelanders presented themselves as candidates to participate in this exercise in direct democracy and write a new constitution. 25 of them, without party affiliations, including lawyers, students, journalists, farmers and trade union representatives were elected.

Among other developments, this constitution will call for the protection, like no other, of freedom of information and expression in the so-called Icelandic Modern Media Initiative, in a bill that aims to make the country a safe haven for investigative journalism and freedom of information, where sources, journalists and Internet providers that host news reporting are protected.

The people, for once, will decide the future of the country while bankers and politicians witness the transformation of a nation from the sidelines.

 

16 comments for “Na geht doch. Island setzt Korrupte Regierung ab und verhaftet alle Rockefeller und Rothschild Bankster

  1. Gutekunst
    22. September 2016 at 07:28

    DAS PRINZIP des LEBENS.
    Ich diene nur dem LEBEN. Das Leben ist das GRUND-Gesetz. Ich bin nicht käuflich, keine Ware in einem Lager eines Verkaufs-Punktes oder Erzeugnis einer Firma.-
    Wenn ich Geld zu verwalten bekomme, dann setze ich das für die Würde und das Leben der Menschen ein, nicht zur Vermehrung desselbigen Geldes. –
    Der Geist ist das Kapital und er erzeugt die guten Gefühle, um derentwillen es sich lohnt zu leben.

    WAS IST EIN PRINZIP?

    (…Nach Wikipedia ist „Ein Prinzip (Plural: Prinzipien; von lat. principium = Anfang, Ursprung) das, aus dem ein anderes seinen Ursprung hat.[1] Es stellt eine gegebene Gesetzmäßigkeit dar, die anderen Gesetzmäßigkeiten übergeordnet ist (wobei der Begriff Gesetzmäßigkeit ersetzbar ist durch die Begriffe Gesetz, Naturgesetz, Regel, Richtlinie, Verhaltensrichtlinie, Grundsatz, Postulat). Im klassischen Sinne steht das Prinzip zwingend an oberster Stelle, im alltäglichen Sprachgebrauch wird dies aber weniger streng gehandhabt. Darüber hinaus gibt es einen Begriff von Prinzip, der eine Verkettung von Gesetzen (Regeln etc.) erlaubt (z. B. Prinzip der sozialen Marktwirtschaft). Die konkrete Bedeutung ist kontextabhängig.“)
    Wer ist ein Prinzip?
    Der Mensch ist eines Lebensprinzips. Lebens- und Bewusstseins_Träger, über den freien Willen, freie Entscheidung und die Ausdrucksmöglichkeit verfügend. Sich selbstbestimmend. Frei ist in den Gedanken und Handlungen. Der Mensch, ist sein eigenes Gesetz.
    Er, der MENSCH untersteht dem höchsten RECHT, zu LEBEN, welches kosmischen Ursprungs ist.
    KOSMOS der Begriff bedeutet im eigentlich SINN gemäß, die ORDNUNG des LEBENS.

    Heute sind die Rechte (die Juristisch definierten) nicht mehr die Rechte des Lebens, sondern die Rechte (besser die Unrechte) eines künstlichen Konstrukts einer MATRIX.
    Ein Konstrukt, welches den Menschen entfremdet, trennt von seiner Quelle und einer, (zurzeit) zudienenden Struktur-Gewalt benutzt.
    Ein Un-Rechtssystem für den Zweck zur Sklaven-Haltung. Das ist hier geworden. –

    So lebe ich Beispielsweise in einem Staat, der noch keiner ist. Dies, seit seiner Kapitulation 1945 und daher noch immer Psycho-Faschistoide Züge und aufgezwungenes Schuld-Geld in sich trägt.
    Die von den ehemaligen Sieger-Mächten verwaltet wird. Dies wirkt sich auf das Leben hier und dort Negativ und gewollt aus. Vor allem auf das uneingeschränkte Recht zu LEBEN.
    Höheres Recht, ist dasjenige Recht des Menschen das sein Leben ermöglicht und bricht dieses Recht vor den weltlichen Gesetzen.-
    Das Menschenrecht im Grundgesetz verankert. Es ist das persönliche Recht zu existieren und sein Leben nach seinen Bedürfnissen zu gestalten. Sofern er nicht tötet und anderen seines gleichen etwas wegnimmt, stielt oder beschädigt. Was jedoch die bestehende Struktur-Gewalt ungehemmt dem Einzel-Wesen ungehemmt tut. Die Untertanen und Leibeigenen werden erpresst, die Führungskräfte bestochen.

    WAS UND WER IST EIN QUANTEN-MENSCH

    Ein Quanten-Mensch ist ein Energie-Mensch, ein JEDER-MENSCH, ist ein verkörpertes LEBENS-PRINZIP.
    Gibt es Quanten?

    Nein, SAGE ICH, die gibt es nicht, doch sind es die Stufen von Lebens-Energie zu einer EVOLUTION. „Es gibt keine Quanten, das ist nur eine Ver-Wortung für einen Zustand „inzwischen Wirkungen. “Es gibt nur Energie …die ist überall und alles in allem. –

    Wenn jetzt ich, der ein Mensch, ein Energie-Mensch bin, ein Mensch-Prinzip hier verkörpere, ein LEBEN und ich mich selbst geboren habe, um hier zu inkarnieren, dann bin ich hier für mich selbstverantwortlich.
    Ich bin nicht alleine!

    Meine freie Wahl zu leben, um Erfahrungen zu machen zu erfahren Wer und was ich wirklich bin.

    Ich bin für mein So-Sein, im freien Willen und freier Wahl zu handeln und uneingeschränkt frei und mündig, zu Wirken.
    Zu tun und in dieser Freiheit selbstverantwortlich. Frei, meinen eigenen Gedanken zu folgen. Zu wiederholen und geistig arbeitend zu handeln.-

    Mir den meinen Ausdruck meiner Gabe zu verleihen!

    Und würde ich jetzt hier sagen, dass ich nicht existiere? Was bin ich dann hier Sinnvolles? Was mache ich hier?
    Als Mensch_Prinzip kann ich sogar sagen, ich liebe mich. Ich darf dies zu mir sagen und es sein.

    Ja das soll ich sogar, das sei sehr wichtig, sagen die Psychologen. Das käme sogar zu aller erst.

    Schließlich bin ich Energie-Gedanke und ich bin frei. Wenn ich mich freigesprochen habe, so bin ich es!

    Gedanken werden wahr!
    Hier im Grob-Stofflichen, da werden sie es nur langsam. Doch was ist Zeit? Ist Zeit der Wandel? Ja das ist die Zeit. Die tickt, das ist der Wandel.

    So kann ich meine Welt gestalten, nach meinem freien Willen_Wahl.

    Siehe, ich mache alles neu und besser, viel besser, ja bestens kann ich es tun.

    Niemand kann mir das verwehren. Gar niemand kann mich selbst daran hindern, mich zu lieben.

    Ich bin mein eigenes Gesetz!

    Ich bin ein Prinzip, das zu sich selbst spricht und recht hat in allem, für sich und immer. Für jeden darf es auch so sein. Sein eigenes Gesetz.

    „Tue Recht und scheue niemand.“ sagte meine Großmutter. Sie lehrte mich, auf sehr schmerzhafte Weise, meine Schuhe zu binden. Als ich 5 Jahre alt war, durfte ich nicht nach draußen spielen gehen, ehe ich nicht meine Schnürsenkel ordentlich geschnürt hatte. Mit Hiobs Geduld zeigte sie es mir immer wieder und wieder, bis ich es nach ca. 3 Stunden endlich geschafft hatte.

    Heute kann ich Schuhe binden ohne Mühe, nur etwas Bauch, der klemmt ein bisschen:-)))))) und erinnert mich wieder an die Mühe.

    Die folgenden Gedanken weisen darauf hin, was dem Gehirn wichtig scheint, seinen zweiten Platz bei mir inne zu haben und mir zu dienen statt mich diktierend zu bestimmen.
    Das Gehirn soll mir dienen im Augenblick.
    Ich trag´s nicht umsonst hoch auf meinen Schultern die ganze Zeit mit mir herum.
    Geht es nicht um folgendes: Ich werde, was ich denke?

    Ich weiß vom NICHTS.-

    Ich weiß, dass ich nichts weiß, so weiß ich jetzt.

    Ich weiß um das SEIN UND NICHT-SEIN, mit dieser Frage gehe ich.

    Mein FAZIT:

    Die Physiker haben bis heute herausgefunden, dass es im Kosmos nur 4% Materie gibt, die Energie ist und 96 % sei etwas, was nichts ist. Um auf 100% zu kommen sagen, sie es sei schwarze Materie. Diese nachzuweisen gelingt nicht, da es ja materielle Instrumente sind, mit denen dies zu beweisen wäre. Ein Circulus_vitiosus, ein Teufelskreis also.

    Jetzt steht die Menschheit an einem Scheideweg, die Religio der Wissenschaft versagt und steckt in einer Sackgasse. Weiß nicht weiter. Menschen haben so dann nichts an das sie sich halten könnten um zu vertrauen an etwas zu glauben.

    Folglich und in Analogie dessen, schlafen 96% der Menschheit und 4% sind am erwachen oder sind erwacht.

    7.202.951.000 Menschen leben auf der Erde zurzeit.

    288.118.040 Millionen Menschen sind wach, oder auf dem Weg des Erwachens. Die Dunkelziffer der Zunahme dieser Menschenzahl ist mir nicht bekannt. Doch es ist eine beständig wachsende Größe, die da erkennen, dass nicht die Materie in ihnen es ist, die sie bestimmt, sondern eine Geist-Seele in ihnen ist, welcher nach Lebensqualität verlangt und hungert, um glücklich und unabhängig in einer Gemeinschaft zu leben und zu existieren.
    Nicht ein Opferlamm um da zu sein und sich sein SELBST über LEIDEN definiert, in einem Sklaven-Bewusstsein.
    Einem Dasein als Sklave, um einer sie beherrschenden Elite von Geld, Macht, Korruption, Manipulation zu folgen und zu dienen.

    Mann und Frau sollten sich mit in jedem Part der in ihnen vorhandenen Anteil Seele_Geist einigen.

    Die besagten und gesuchten 96% Vakuum sind nicht leer.

    Es wird gesagt, das Vakuum sei ein schwarzes Loch und habe beinahe unendliche Dichte, aus dem die Energie, einmal geboren (Ur_Knall_Prall), nicht entweichen kann (die Krümmung des Raumes durch die Gravitation nach A. Einstein). Das Vakuum sei der eigentliche Grund, warum wir als Energie_Wesen mit ihm beständig in der Jetzt-Zeit kommunizieren. Und so erschaffen wir Menschen die Materialisation, wie auch Dematerialisation. Der Schöpfer!
    Der Schöpfer in jedem denkenden und fühlenden Lebewesen das tönt, spricht, handelt als ICH_BIN.

    Ich selbst erlebe mich als ein Poet, Philosoph und Künstler und kein Wissenschaftler im Sinne einer Konvention. Wenn ich mir Wissen erschaffe, so entstammt dieses Wissen aus dem Erfahrenen, Erlebbaren. Das ist streng subjektiv.-
    Ich bin ein Mensch, der denkt und fühlt aus Fleisch und Blut, keine juristische Person und Leben. Ich lerne täglich neu zu unterscheiden. Das was mir wesentlich und vernünftig erscheint und suche in meinem Frieden zu hausen, geleitet von Freude durch gute Gefühle. –

    Alles, was ich hier sage, kann nicht gegen mich verwendet werden. Es ist meine persönliche und subjektive Meinung und erhebt nicht den geringsten Anspruch nach Gesetz und Ordnung. Ich denke als ein Prinzip, welches über meiner Person steht, und so bin ich das, was ich bin.
    Ich gehöre weder einer politischen Partei an, noch einer Sekte mit religiösen Regeln, Dogmen und Paradigmen an.
    Bin mein eigenes Paradigma und im stetigen Wandel.
    So bewege ich mich als freier Geist hier und drücke das aus was in mir ist. Wende was in mir ist hin, in die Richtung zur Objektivität und damit zum außen hin. So darf ich mich (narzisstisch) in der Spiegel-Symmetrie der Schöpfung betrachten und die beste Wahl für mich treffen in der Bewegung.
    Es wurde mir ein Name gegeben, der Name ist mein Etikett und im Google, dem Weltgehirn zu finden.
    So bin ich also ein infinitesimaler Teil (vergleichbar mit einem Elektron), der dann identifizierbar im Menschheitskörper sich selbst, lebendig und bewusst befindet.

    Horst ELIAS Gutekunst

  2. Raabe Lothar
    28. Februar 2015 at 14:46

    Was in diesem Land geschehen ist ,Hut ab und alle Achtung . Nur muss dies weiter gehen , alle ,alle
    Rothschild und Bilderberger damit meine ich den gesammten Kreis dieser Familien, dürfen nicht nur in den Knast,nein ,total ausrotten. Vergißt man nur eine dieser MADEN ,wird sie sich immer wieder weiter entwickeln und das muss von vornherein ausgeschlossen werden. Nur so wird Ruhe auf allen Kontinenten eintreten . Sollte sich im kleinsten ,nur annähern soetwas erneut entwickeln,sofort im Keim ersticken. Sonst geht das Gleiche immer wieder von neuem los.
    Also verbreitet dies Weltweit und setzt Kopfgeldjäger ein bis alle diese Ausbeuter und menschen feinlichen Egoisten und geisteskranken bis aufs letzte von dieser Welt entfernt werden.

  3. 15. Februar 2013 at 10:19

    Hi there, just became alert to your blog through Google, and found that it’s really informative. I’m going to watch out for brussels.
    I will be grateful if you continue this in future.
    Lots of people will be benefited from your writing.
    Cheers!

  4. 27. Juli 2012 at 19:25

    Ich bin zutiefst befriedigt, dass die Isländer Verbrecher fangen und bestrafen. Leider ist das in Europa nicht so. Da lässt man die Verantwortlichen laufen und presst die Menschen. die arbeiten, um ihr Geld zu verdienen immer mehr aus.
    Die „Regierung“ und die normalen Medien erzählen uns andauern, dass es keine Alternativen gibt zum strikten Sparen (bei den Bedürftigten und bei den Menschen, die durch Arbeit ihr Geld verdienen) um die Märkte günstig zu stimmen.

    Es gibt eine Hoffnung: dass mehr Menschen verstehen, wie unser Geldsystem tatsächlich funktioniert. Dazu dürfen sie jedoch nciht die etablierten Wirtschaftsweisen fragen….

  5. 20. Juli 2012 at 22:28

    Respekt! Das kleine Island gibt ein Beispiel für Demokratie,
    für Bürgermut. Wir sind das Volk. Lasst uns aufstehen und eintreten
    für ein neue Geldordnung – für Geld, das dient und nicht regiert.
    Inge Ammon

  6. wikinger - island
    18. Juli 2012 at 21:45

    Treibjagd beginnt: Islands Regierung setzt Kopfgeldjäger auf kriminelle Bankster an. Dass Island in der Finanzkrise andere Wege als seine Nachbarn in der Europäischen Union geht, zeigt sich nicht nur daran, dass man die Großbanken des Landes einfach kollabieren ließ. Wer in der Bankenwelt an dem vor dem Zusammenbruch aufgeblasenen Ponzi-System beteiligt war, hat nun sicherlich Grund, den Kopf einzuziehen oder schlichtweg abzuhauen. Denn die Regierung hat nun einen Kopfgeldjäger auf die betreffenden Bankster angesetzt, die das Land in seine schlimmste Wirtschaftskrise in der Historie hinein manövrierten.
    Weiter lesen auf http://www.wirtschaftsfacts.de/?p=21935

  7. 16. Juli 2012 at 07:38

    Leider läßt das Obrigkeitsdenken der Österreicher so etwas bei uns nicht zu. Eier haben sie nur bei Stammtischkrakelereien.

  8. 15. Juli 2012 at 22:12

    Zeit, dass wir es mit dem Bankzinsenluder & Spießgesellen genauso machen, Freunde !

  9. 15. Juli 2012 at 19:29

    Danke Island!

  10. wikinger
    15. Juli 2012 at 18:00

    http://www.icenews.is/index.php/2011/01/20/more-icelandic-bankers-arrested/#ixzz1yQ1Iq9cq Banker verhaftet – Meldung 2011.
    Laut Quellen von http://www.Visir.is betreffen die Festnahmen eine brandneue Sparte in einem größeren Fall gegen die Bank und sind nicht direkt mit den Durchsuchungen und Festnahmen der letzten Woche verkrnüpft….aus Hinweisen von http://www.politaia.org/wirtschaft/banken/weitere-islandische-bankster-verhaftet/
    Weitere Hinweise ergeben sich aus: http://www.welt.de/kultur/article107705666/Island-ist-gluecklich-ohne-die-EU-und-den-Euro.html Die Zeitung WELT bestätigt annähernd die Schilderung von http://itmakessenseblog/com. Dieser Blog ist z.Z. nicht erreichbar. Die Verhaftungen begannen bereits 2011.

  11. 15. Juli 2012 at 17:45

    http://www.welt.de/kultur/article107705666/Island-ist-gluecklich-ohne-die-EU-und-den-Euro.html Die Zeitung WELT bestätigt annähernd die Schilderung von http://itmakessenseblog/com. Dieser Blog ist z.Z. nicht erreichbar.

  12. 15. Juli 2012 at 17:19

    Wir sollten Island beitretten

  13. 15. Juli 2012 at 16:12

    donnerwetter! das ist ja spannend. da muss man genauer hinschauen.

  14. Anton Schatz
    15. Juli 2012 at 15:20

    Ich kann nur sagen ENDLICH .Hut ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.