Merkels Bewegung 29.Juni

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

Das Telefon kreischt. Michel ruft wieder an. „Hallo, ist da die Redaktion. Hab gestern abend nen Film gekuckt auf Youtube. Echt hart, zu scharf um wahr zu sein. Kuck dir den mal an.“  Michel diktiert mir die Adresse. Den Film habe ich am Ende dieses Artikel eingefügt. Dann spricht Michel in unsicherem Ton weiter.

Ein (schlechtes) Foto von Michel. Jahrgang etwa 1965. Maschienenarbeiter. Verheiratet mit Lena. Sein Hund heisst Andi und hat ähnliche Gesichtszüge

„Nun ich halt ja nichts auf Verschwörungsfiktion, aber was da Schäuble auf einem Kongress Europäischer Banken im November 2011 den anwesenden Bankern und Lobbies vorgetragen hat, das passiert ja genau jetzt. Heute, im Ist und Jetzt. Der beschreibt da einen Fahrplan der nächsten 24 Monate, wie die Souveränität der EU-Staaten, auch Deutschlands abgeschafft werden wird, damit die großen Banker und Finanzoligarchen mithilfe eingesetzter Regierungsmanager zentral schalten und walten können.“

Ja beruhige ich Michel, erst mal guten Tag. Ja diesen Film habe ich auch gesehen.  Nennen wir diesen Vorgang doch mal Bewegung 29.Juni. Denn am Freitag, den 29.Juni, passierte das. Ein Anschlag gegen Bundesstaat und Grundgesetz.  Abgenickt von Politikern im Bundestag und Bundesrat, die eigentlich hätten sagen müssen: Frau Merkel, was stimmen wir denn über diese Papiere ab, die sind doch durch ihre Beschlüsse in Brüssel vom 28.Juni schon längst überholt?

In der Tat, mit den Beschlüssen beim Ministertreffen in Brüssel, das meldet mittlerweile jeder Nachrichtensprecher, sind die zwei Verträge überholt. Die Politiker, die dann trotzdem darüber abstimmten waren sehr wohl über diesen Umstand in Kenntnis gesetzt. Und sie stimmten trotzdem ab. Aus Trägheit, Dummheit, was veranlasste sie zu diesem paradoxen Tun?

Es kann eigentlich nur einen Grund geben. Ob überholt oder aktuell, die erfolgreiche Abstimmung über das Paket aus ESM und Fiskalpakt überwand eine inhaltliche, politische Hürde. Die staatliche Souveränität, die Oberhoheit unseres Staates auf den eigenen Staatshaushalt, wurde mit der Abstimmung über diese Verträge an ein Gremium der EU übertragen. Das und nur das dürfte der Beweggrund gewesen sein.
Damit ist der Grundstein gelegt, dass auch Deutschland seine Souveränität an eine fremde Staatsmacht abtreten wird. Und dies entspricht genau einem der ersten Schritte, die Herr Schäuble in seiner Rede zu erläutern versucht. Und Schäubles aktueller Beitrag in der Debatte über eine Volksabstimmung würde dieses Vorhaben der Abtretung staatlicher Souveränität an eine fremde, übergeordnete Regierung, in eine eherne Form gießen.

Michel war durch meine Antwort bedient – also doch Verschwörer? Nach kurzem Schweigen, vielleicht war ihm die Tragweite einer solchen Überlegung zu unheimlich, kehrte er doch lieber zu einem „leichteren Tobak“ zurück.

„…Äh, ich hab da auch Filme über die sogenannten Bilderberger gesehen, aber das ist doch wohl Verschwörer-Fiction. Oder?  Also da treffen sich doch jedes Jahr Banker, Politiker, Vip’s halt – unter Polizei- oder vielleicht sogar privatem Sicherheitsschutz. Jedes Jahr in einem anderen Land, einer anderen Stadt. Diesmal war auch Trittin von den Grünen dabei. Und ein Eckart von Klaeden, der wohl auch dabei war, schreibt, dass er seine Teilnahme sogar vom Bundestag bezahlt bekommen habe.Bisher glaubte ich, das wäre so wie Merkel und ihre politischen Freunde immer sagen,  das wäre nur ein unverbindlicher privater Meinungsaustausch. Aber ich weiss jetzt nicht mehr so recht, was ich glauben soll. Erst recht nicht als ich den Film über Schäuble gesehen habe. Das ist doch wie bei den Paten und der Mafia. „

Von Klaedens Bestätigung der Teilnahme und seiner Bezahlung durch den BUND

Nun Michel mit den Bilderbergern hast du wohl recht, das sind schon sehr eigenartige “private“ Treffen. Und das von Herrn Klaeden hab ich auch gelesen. Man sollte irgendwie herausbekommen, wie solche Reisen und Teilnahmen vom Bund mit unseren Geldern finanziert werden und ob es nun politische oder rein private Termine sind.

Aber Michel, ich glaube, dass Vorstellungen von Verschwörungen uns eher die Sicht auf die eigentlichen Hintermänner vernebeln als dass sie uns Klarheit verschaffen. Da denkt jeder gleich an Mittelalter, Popen, Hexenverbrennung, Orden, Templer, Illuminati oder auch an die spannenden Spielfilme mit allen möglichen Verschwörungsakten und Ritualen.

Michel unterbricht mich eilig: “Jaja, da steckt doch viel mehr dahinter. Es ist absolut … Ich hab jetzt keine Zeit mehr, muss zur Arbeit. Also bis später, Morgen oder so.“

Hier ist der Film der Rede von Herrn Schäuble vom November 2011 auf dem „European Banking Congress“ .
(Adresse:  http://youtube.com/watch?v=j21IC9pAYkU )

eingebunden mit Embedded Video

YouTube Direkt

 

(1)    Hier der Link zur Selbsterklärung von Herrn von Klaeden
http://www.abgeordnetenwatch.de/eckart_von_klaeden-650-5605–f115466.html

(2)    Hier eine Liste der Teilnehmer an dem letzten Treffen der Bilderberger
http://bilderbergmeetings.org/participants_2011.html

Und eine kalendarische Übersicht ihrer Treffen
http://cryptome.org/0004/bilderberg-2011.htm

(3) Ergänzender Artikel auf Heise.de
http://www.heise.de/tp/artikel/34/34928/1.html

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *