Ich habe Ausschwitz nicht überlebt, um zu neuem Unrecht zu schweigen

Zum 20. Todestag des ehemaligen Vorsitzenden des Zentralrates derJuden in Deutschland  Dr. Heinz Galinski fand in Berlin eine Gedenkfeier statt. Wie wollen wir gedenken? Oftmals fehlt eine kritische Sicht auf die heutige Politik Israels angesichts der unfassbaren Verbrechen während des Hitler-Regimes.

Seine Tochter Evelyen-Hecht Galinski will das Andenken ihre Vaters ehren. Für ihn war Gerechtigkeit, Wahrheit und Freiheit nicht teilbar. Und sie erinnert an seine Worte, die sie sich selbst zur Leitprinzip gemacht hat:

„Ich habe Ausschwitz nicht überlebt,

um zu neuem Unrecht zu schweigen.“

Frau Hecht-Galinski wurde von Ken Jebsen interviewt. Zugleich sei auf ein weiteres, 90-minütiges Gespräch mit Hecht-Galinski  in wenigen Wochen hingewiesen, das ebenfalls auf diesem Kanal veröffentlicht wird.

eingebunden mit Embedded Video

YouTube Direkt

(1) Ken Jebsen von KenFM