Bergarbeiter Spaniens und 200.000 Madrilener demonstrieren in Madrid – Die Antwort der Politik: Ausnahmezustand, Gummigeschosse

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

Die Bergarbeiter Spaniens sind begeistert in Madrid empfangen worden. Sie streiken seit Wochen gegen eine Politik der sozialen Demontage. In Madrid angelangt schossen sich viele, sehr viele Madrilener ihrem Protest an. Denn es ist ihr Protest. Über 200 000 Madrilener demonstrieren jetzt in Spanien in ihrer Hauptstadt. Sie protestieren gegen einseitige Sparmassnahmen, die ausschließlich die Bevölkerung trifft, während den Banken zig- Milliarden Euros zugeschoben werden.

Sie sagen: diese Politik ist eine Politik der Banken!

AKTUELL hier klicken:  hier sehen sie einen Livestream der Demonstrationen aus Madrid

Hier eine Video-Dokumentation des Protestes vom 10.Juli

eingebunden mit Embedded Video

YouTube Direkt

Heute am 11.Juli griff die Polizei die Demonstration von 200.000 Menschen mit Tränengas und Gummigeschossen an. Ist dies die Demokratie der europäischen Verträge ?

Ja, denn diese Verträge lassen gesetzlich solche Strafmassnahmen zu,
denn der Lissabon-Vertrag ist zutiefst undemokratisch.

eingebunden mit Embedded Video

YouTube Direkt

(1) Livestream aus Madrid   http://www.livestream.com/spanishrevolutionsol

1 comment for “Bergarbeiter Spaniens und 200.000 Madrilener demonstrieren in Madrid – Die Antwort der Politik: Ausnahmezustand, Gummigeschosse

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *