Bankster – Roman aus Island zur Finanzkrise

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

Den Roman BANKSTER hab ich mir gleich gekauft ! Frankfurter Verlagsanstalt 2011 ISBN-13: 978-3627001773

„Bankster“ ein Roman aus Island von Guðmundur Óskarsson

Der Schriftsteller und Banker Guðmundur Óskarsson beschreibt in „Bankster“ das Leben eines Angestellten einer isländischen Bank vor dem Hintergrund der Fianzkrise. Er meint selbst dazu „Mit Bankster habe ich versucht, dem durchschnittlichen Bankangestellten ein Gesicht zu geben. …Es hat etwas mit der Vorstellung von Bankern zu tun, die ich habe. Es ist das Bild von René Magritte: ein Mann im Anzug mit einem Apfel vor seinem Gesicht.

Es ist sehr leicht, ein Monster hinter dem Apfel zu vermuten, solange man nicht weiß, was dieser Mensch denkt…. Mit dem Crash haben wir eine zweite Chance bekommen, eine neue, isländische Zukunft zu gestalten“, so der Autor. „Eine, die wir verstehen und mit der wir uns wohlfühlen. Es geht nicht mehr um eine Zukunft und eine Ideologie Anderer. Vielmehr geht es heute um Werte, die das Schimmern der isländischen Kultur wieder ermöglichen.“

 

Eine ausführliche Würdigung dieses Romans ist auch zu finden unter:
http://www.3sat.de/page/?source=/kulturzeit/lesezeit/157342/index.html

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *