Bankster hinter Gitter – Superbanken und Finanzoligarchie entmachten

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

EU-Binnenmarktkommissar Michel Barnier stellt sich gegen die mächtige Banken-Lobby und will die Regeln verschärfen, damit Bankiers für …Betrugsfälle ins Gefängnis wandern. Wenn die EU vorangeht, könnte sich die Rechenschaftspflicht für Banker weltweit durchsetzen. Aber die Banken versuchen diese Reform mit allen Mitteln zu verhindern und nur eine riesige öffentliche Druckwelle kann sie vorantreiben. … Ein ufruf von AVAAZ.org .

Wenn wir Barnier in den nächsten drei Tagen mit 1 Million Unterschriften unterstützen, gewinnt sein Vorschlag an Fahrt und könnte so die Bankenlobby in die Knie und die Regierungen zum Einlenken zwingen. Klicken Sie den Link um zu unterzeichnen — die steigende Unterstützerzahl wird durch das Hinzufügen von Banker-Attrappen in einem Gefängnis direkt vor dem EU-Parlament dargestellt:

http://www.avaaz.org/de/bankers_behind_bars_f/?bYYpdab&v=16077

Auch wenn dieses Vorhaben nur ein Tropfen auf den heissen Stein ist, sollte man dies unterstützen, weil es Bewegung in die Sache bringt. Eine Rechenschaftspflicht alleine genügt nicht, um die Macht der Finanzoligarchie zu brechen. Nach isländischen Vorbild sollten die Banken verstaatlicht und darüberhinaus ein generelles Verbot auf Spekulations und Transaktion des schnellen Geldes durchgesetzt werden. Die „Global Player“ fallen wie Heuschrecken über alle unsere Lebensgrundlagen her, erzeugen weltweit Armut, Hungersnot, Überfischung der Meere, soziale Demontage und sind auch verantwortlich für atomare- und Klimakatastrophen.

1 comment for “Bankster hinter Gitter – Superbanken und Finanzoligarchie entmachten

  1. 16. Juli 2012 at 15:45

    Hallo,

    ich habe den aavaz.org Aufruf zur unterschriftenaktion auch auf humanicum gebracht, bin dann aber von einigen Kommentatoren darauf hingewiesen worden, dass bei der Organisation nicht alles so seriös ist, wie man es bei einer Aktionsplattform für Menschenrechte eigentlich denken mag.
    Hierzu ein sehr interessanter Artikel über Avaaz zur Info: http://www.zeitgeist-online.de/exklusivonline/dossiers-und-analysen/880-avaazorg-und-der-geheime-informationskrieg-um-syrien.html

    Das hat mich einigermaßen desillusioniert. Man muss nun offensichtlich auch bei Hilfsorganisationen und Menschenrechtsbündnissen genau prüfen. Sehr schade. Trotzdem kann es nicht schaden, diesen Aufruf zu folgen – solange man kein Geld spendet, oder Aktionen unterstützt, die von US-Interessen geprägt sind. Z.B. die Syrien Geschichte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *