Zivile Koalition der Bürger wehrt sich gegen ESM und Fiskalpakt

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

Während die Fussball-EM eine wunderbare Ablenkung bietet und aus den südeuropäischen Ländern immer neue Hiobsbotschaften der Banken und Staatshaushalte auf die Mattscheibe flattern, bereitet der Bundestag mit Bundesregierung die Aufhebung der wirtschaftlichen und staatlichen Souveränität auch Deutschlands vor.

Ermächtigungsgesetz - ganz friedlich !

Mit ESM und Fiskalpakt sollen die Staatshaushalte und Volkswirtschaften unter die Kontrolle einer technokratischen EU-Elite gebracht werden, die den EU-Bürgern keine Rechenschaft zu leisten hat, wohl aber über die Staatsgelder der einzelnen EU-Staaten nach Belieben zugreifen kann. Das ist kein Witz des Sommerloches.

Die Bundesregierung stellt die Souveränität unseres Landes zur Disposition. Deshalb sachließen sich immer mehr Bürger und Initiativen zusammen, weil selbst ein Großteil der Politiker des Bundestages sich nicht einmal ausreichend über diese Entwicklung informiert.

Die „Zivile Koalition“ (1) ruft zur Demonstration am Reichstagsgebäude in Berlin am 8. Juni um 15:00 Uhr auf. Tausende von Protestbriefen an Frau Merkel wurden bereits abgeschickt. Sehen Sie auf dem Photo die Protest-Petitionen an Angela Merkel, die nur in den letzten zwei Tagen bei uns eingegangen sind. Und dieser Protest geht jetzt auch auf die Straße. Letztes Wochenende haben über 1.000 Bürger mit uns in München demonstriert. Ein großer Erfolg mit eindrucksvollen Bildern Alle Details zur Demo hier.   

eingebunden mit Embedded Video

YouTube Direkt

Die Initiativen sind kurz davor, die eine-Million-Protest-E-Mail-Marke zu knacken. Helfen Sie mit, diese Marke zu schaffen: mit einem Klick hier (Auswahl wird regelmäßig geändert) für Ihre Protest-E-Mail an 10 Bundestagsabgeordnete und einem Kick hier (Auswahl wird regelmäßig geändert) für Ihre Protest-E-Mail an 10 Bayerische Landtagsabgeordnete.

Eine Information von Beatrix von Storch von www.zivilekoalition.de

 

3 comments for “Zivile Koalition der Bürger wehrt sich gegen ESM und Fiskalpakt

  1. Anonym
    30. Juni 2012 at 12:05

    Ich bin fassungslos das gestern Abend eine 2/3 Mehrheit FÜR den Fiskalpakt und den ESM waren!

    Der Großteil der Bürger war damals GEGEN die Einführung des Euro, schon damals wurde laut das er uns ruinieren würde. Hat er das nicht? Hat er!

    Wir bekommen nur noch die Hälfte unseres Gehaltes und die Preise sind um das Doppelte bis Dreifache gestiegen einfach ausgedrück!

    Und jetzt sollen wir den Mist auch noch retten? Und wir sollen die Reichen noch reicher machen?

    In Deutschland herrscht wirklich von den Armen nehmen und den Reichen geben! Es ist wirklich UNGLAUBLICH! Leute es geht um UNSER Geld! Es kann doch nicht sein das wir uns nicht dagegen wehren!

  2. 12. Juni 2012 at 10:30

    Was sich alles unter dem ESM verbirgt ist nicht nur eine unglaubliche Frechheit und Ungerechtigkeit, sondern ein totaler Rückschritt ins Mittelalter.
    Die Forderung nach mehr Demokratie wird hier brutal zertreten und den sogenannten Gouverneuren wird eine absolute Macht zugesprochen, die zudem nicht einmal Einklagbar ist.
    Wenn der Bürger sich das gefallen lässt, dann ist das eine unglaubliche Schlafmützigkeit, Lethargie oder unerklärbare Gleichgültigkeit.
    Demokratie heißt doch alle Macht geht vom Volke aus und keineswegs von einem handvoll, selbsternannten Gottmenschen.
    Hier wird der Begriff Demokratie auf allerschlimmste Weise missbraucht und das Volk belogen und betrogen.
    Eigentlich verhalten sich alle, die so etwas befürworten und durchführen gegen die Menschenrechte und besonders gegen unser Grundgesetz und demnach müssten ihnen politische Ämter entzogen werden.
    Jeder Mensch, der einer gerechten Arbeit nachgeht, hat eine gerechte Belohnung verdient und die Ausgaben von Steuergelder müssten auch für jeden transparent gemacht werden.
    Den es kann nicht sein das ehrlich verdientes Geld so unverantwortlich verschleudert wird, wie es derzeit unübersehbar ist.
    Es ist nur zu hoffen, dass der Bürger endlich aufwacht und sich wert, denn es ist schließlich sein sauer verdientes Geld und nicht das der Politiker.

  3. René Brandstädter
    6. Juni 2012 at 19:59

    Auf der euro – politischen Ebene sind INDECT und EUROGENFDOR die prickelnden Zutaten für einen autokratischen Überwachungs- und Kontrollstaat. Nehmen wir die wirtschaftlichen Instrumentarien ESM und Fiskalpakt noch dazu, wird alles sehr konkret. Übrigens wird bereits eine Bankenunion angedacht. Erstaunlich und erschreckend zugleich wie das alles an der Bevölkerung vorbei geht. EM und auswärtige Menschenrechtsdiskussionen lenken von Interna ab – das Merkelregime weiß dies und timed entsprechend die kritischen Beschlüsse. Wir leben mittlerweile in einer lobbyistischen Kapitaloligarchie mit scheindemokratischen Anstrich. Das Konzept „Teile und herrsche“ wird perfekt durch das Aufhetzen der verschiedenen Bevölkerungsteilen (Hartz 4 gegen Geringverdiener, Gerinverdiener gegen Mittelschicht) praktiziert. Die mehr oder weniger gleichgeschalteten Systemmedien machen Propaganda. Wäre es übertrieben zu sagen, dass dies an den Faschismus erinnert, vielleicht in der neuen Form des Wirtschaftsfaschismus?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *