Braucht Putin Arschkriecher oder demokratischen Protest ?

Die als unabhängig bekannte Zeitung NovayaGazeta (1) und andere Internet-Medien in Russland sind heute zeitweise im Internet nicht erreichbar. DOS-Hacker Angriffe legen Internetportale verschiedener Nicht-Regierungszeitungen  lahm. Am Vortag Hausdurchsuchungen und massenweise Beschlagnahmungen, heute sind Oppositionsführer bei  Institutionen des Putin-Staates einbestellt, damit sie nicht mit demonstrieren können. Nicht nur 27 ooo € Strafe drohen Demonstranten und es reicht angeblich schon, dass sich ein Passant durch Demonstranten beeinträchtigt fühlt, damit Polizei mit Festnahme einschreiten darf.  Das riecht gewaltig!

Bildmaterial in Facebook Noyava Gazeta Quelle: http://www.facebook.com/novgaz

In Facebook schreiben Freunde von Novayagazeta (2)

N…C… Ребята, пока вы стыдливо рассказываете народу про каких-то „хакеров“ – атаки будут продолжаться. Ну скажите, что вас атаковала Лубянка, ваше вонючее российское Гестапо по личному приказанию главного гестаповского пахана Путина. И хватит держать свой домэйн в зоне РУ – там все прихвачено конторой. Что-то Фэйсбук завалить – у них кишка тонка. Так что – переходите на дотком.)))

…Jungs, weiterhin so lange, wie Sie einige „Hackerangriffen“ Menschen scheuen erzählen. Sagen Sie nun, Ihre Vonûčee die Lubjanka russischen persönlichen Befehl des Chefs von der Gestapo Gestapovskogo Pahana Putin angegriffen. Und genug, um Ihre Domain Zone ru-dort alle Prihvačeno Sitz. Etwas Fèjsbuk Preis-sie haben Gut dünn. So überspringen des Dotcom-Unternehmens.))) (Von Bing übersetzt)

 

In einem „kritischen“ Artikel in www.russland.ru ist sich ein Herr Kai-Ehlers nicht zu schade, um die Putinschen Gesetzesauswucherungen zu relativieren, indem er nicht von den gesetzlichen Veränderungen Russlands sondern von den BRD-Gesetzen fabuliert. Eine schöne Entschuldigung für Putin:
„… Polizeistaat? Diktatur?Wer mit solchen Schlagworten auftritt, verrät, daß er oder sie nicht an sachlicher Berichterstattung, sondern – aus welchem Grunde auch immer – an Stimmungsmache gegen Putin und die von ihm zur Zeit repräsentierte russische Politik interessiert ist.Sachlich durchaus korrekt läßt Putin erklären, daß die Neufassung des russischen Versammlungsgesetzes faktisch nichts anderes als eine Angleichung der russischen Standards an westliche Niveaus sei. Wer genau hinschaut, wird ihm Recht geben müssen….“

 

(3)Hören sie bitte was der Deutschlandfunk zur politischen Situation in Russland meint:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

(1) Novaya Gazeta http://www.novayagazeta.ru/

(2) http://www.facebook.com/novgaz

(3)  http://russland.ru/mainmore.php?tpl=Analysen+%26+Hintergr%FCnde&iditem=244

So schreibt Kai Ehlers www.kai-ehlers.de in  www.russland.ru

 

2 comments for “Braucht Putin Arschkriecher oder demokratischen Protest ?

  1. Joachim
    13. Juni 2012 at 13:14

    Glücklicherweise ging der „Protest relativ friedlich“ von statten ohne markante Zwischenfälle. Das hatte wohl unter anderem damit zu tun, dass an dem besagten Datum ein nationaler Feiertag war, der sowohl die Demonstranten als auch die Beamten bzw. Regierungsanhänger zur Gelassenheit bewegte. Ich hoffe, dass das russische Volk in Zukunft weiter für ihr Recht kämpfen tut, es aber zu keinen verheerenden Zusammenstößen kommen wird, was eigentlich schon ein beinahe utopischer Gedanke ist.

  2. ich
    12. Juni 2012 at 23:14

    Ich weiß, dass in Russland eine ganze Menge verdammt nicht gut läuft – und es tatsächlich kaum Unterschiede zur so genannten „westlichen“ Welt gibt, nur dass die Armut größer ist und darum die Menschen unzufriedener sind…
    Darum fällt es mir auch so schwer, mir ein wirkliches Bild von der „Herrschaft Putins“ zu verschaffen und die Opposition zu (be-)werten. Das ist sicherlich auch die Absicht jeder Propaganda.

    Gleichzeitig stört mich jedoch, dass diese Angriffe auf Putin gerade jetzt und pünktlich im Zusammenhang mit den aktuellen Gesprächen und Treffen der SCO kommen.

    http://eng.news.kremlin.ru/news/3981

    http://eng.news.kremlin.ru/transcripts/3979

    Wer des Englischen nicht mächtig genug ist, das zu verstehen, möge einen online Übersetzer zu Hilfe nehmen.

    Und dann verweise ich auf diesen Artikel mit dem Titel „Russland ist das wichtigste Hindernis auf dem Weg zum „Globalen Amerika“:

    http://theheartlandblog.wordpress.com/2012/06/09/russland-wichtigstes-hindernis/

    Das alles zusammen stinkt gewaltig zum Himmel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.