Was unterscheidet die Ukraine von China – Doppelte Moral von Gauck und Merkel

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

Schaun mehr mal würde „Kaiser Franz“ sagen. Während die Veranstalter der Formel1-Rennen sich nicht um die blutbesudelten Strassen und Häuserwände Bahreins kümmern, sollte der „Volkssport Fussball“ anläßlich der Fussball-EM 2012 sich vielleicht etwas anders verhalten?

Foto: Wikipedia – http://maidan.org.ua/

Gibt es noch ein moralisches Verhalten?

Menschenrecht und Freiheit und Recht auf Leben kennt keine Grenzen. Alles sollte daran gesetzt werden, im 22.Jhdt. mit wirtschaftlichem und politischen Druck und kulturellem Austausch die Geisel der Menschheit, Armut und Unfreiheit zu zügeln.

Immerhin sagte Herr Gauck mal seinen Besuch in der Ukraine wegen der brutalen Behandlung Andersdenkender ab. Währenddessen aber steht Angela Merkel lächelnd mit Chinas Premier in Pose – es geht um Hochfinanz!

Doch China stellt bei der Verfolgung von Bürgerrechtlern und Demokraten die Ukraine absolut in den Schatten. Zahllose Menschen landen in China hinter Gittern, man hat sogar ein Gesetz verabschiedet, nachdem über den Verbleib durch Polizei und Behörden eingesperrter und verschleppter Menschen mehrere Monate lang keine Auskunft erteilt wird. Am Tian’anmen Platz 1989 wurden protestierende Menschen von Panzern bei lebendigem Leib platt gewalzt. (1)

Auch bei der Behandlung der Tierwelt gibt es Parallelen.Während Chinas Regierung angeblich versucht, den Verzehr von Hunden und Katzen zu verbieten, übt sich die Ukraine vor der Fußball-EM im „Säuberungsaktionen“ der Strassen von Hunden, indem diese noch lebend verbrannt werden.

eingebunden mit Embedded Video

YouTube Direkt

WAS IST ALSO ANDERS ?

Superkonzerne, Hochfinanz stehen in der wirtschaftlichen Allianz mit China ihre Chance. Dagegen ist die Ukraine nur ein kleiner „Spatz“. Das dürfte es wohl sein.

Solange die Geschicke der Menschheit von den Wechselbädern und dem Wohl der Hochfinanz, der internationalen Banken mit Ihren Spekulationsmachenschaften bestimmt wird, wird es diese Doppelmoral geben. Eine Moral, die keine ist. Menschliche Schicksale, humane und ethische Werte werden durch das Geschachere der Börse und Finanzmärkte schlichtweg verhökert und verbrannt.

Die Frage von Moral und Würde steht nicht für sich alleine. Sie ist eng verkoppelt mit der Frage, wie wir wirtschaften und somit auch gesellschaftlich und weltweit miteinander umgehen.

(1) http://de.wikipedia.org/wiki/Tian%E2%80%99anmen-Massaker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.