Bürger werdet aktiv – Wegfall des Ehrensoldes … PETITION

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

Es wurde eine E-Petition beim Bundestag eingereicht zum Thema Ruhebezüge des Bundespräsidenten : Wegfall des Anspruchs auf “Ehrensold” in bestimmten Fällen, vom 17.02.2012 mit der Pet-ID 22818. Wenn 50.000 Bürger und Bürgerinnen unterzeichnen, muss es im Deutschen Bundestag im Petitionsausschuss öffentlich behandelt werden.

Während bereits die Vorgänger von Herrn Wulff, die EX-Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker, Roman Herzog, Horst Köhler und Walter Scheel, Wulff auffordern, Abstand zu nehmen, meldet sich ungeniert Herr Wulff mit Ansprüchen auf gehobenem Dienstwagen, Chauffeur, Büro, Sekretariatsangestellte, Schutzbeamte etc.pp. (1,2,3,4)
Das macht in der Summe um eine halbe Million € im Jahr! 

Ein Hohn auf ALLE, die in der Bundesrepublik Deutschland ehrenhaft und loyal ihrer Arbeit nachgehen. Ein Affront gegen Menschen, die von früh bis spät ehrliche Arbeit leisten, was trotzdem finanziell kaum noch reicht und eine Provokation für alle Rentner und Rentnerinnen, die Jahrzehnte dieses Land aufgebaut haben.

DESHALB werden Sie bitte alle aktiv: unterzeichnen Sie die Petition beim Bundestag. Gegen Schmarotzertum und gegenseitige Billigung und Selbstbewilligung von Gehältern, Zulagen, Diäten und Ehrensold können Sie etwas tun. Reformieren Sie diesen „Selbstbedienungsladen“ einer Parallelwelt, damit Deutschland nicht zur Bananenrepublik verkommt.
Das Verhalten der Politiker-Elite ist eine Demoralisierung der Gesellschaft und kein Vorbild mehr für unsere Jugend.

Hier nochmals der Link:  https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=22818

TV-ORANGE berichtete bereits:

(
1)   http://tv-orange.de/2012/03/ehrensold-fuer-wulff-ein-fall-von-korruption/

(2)  http://tv-orange.de/2012/02/protest-gegen-ehrensold-fuer-wulff/

(3) http://tv-orange.de/2012/03/der-0815-praesident/

(4) http://web.de/magazine/nachrichten/deutschland/14883636-spiegel-buero-und-mitarbeiter-fuer-wulff-geplant.html#.A1000145

 

WIR WOLLEN KEINEN 0815 PRÄSIDENTEN

7 comments for “Bürger werdet aktiv – Wegfall des Ehrensoldes … PETITION

  1. petra sigmann
    8. März 2012 at 13:14

    es gibt wohl kein Fettnäpfchen, in das er nicht trampelt-allein wenn er auch nur einen Funken Anstand hat , verzichtet er auf Ehrenbezeigungen und seinen ganzen Pensionsanspruch

  2. Johannes Enders
    7. März 2012 at 09:24

    Guten Morgen, Ehrensold soll nur der erhalten dem auch Ehre gebührt, die hat Chr. Wulff verspielt. Stattdessen sollen die Krankenschwestern und Erzieherinnen mehr Geld bekommen.

  3. 6. März 2012 at 23:49

    Unsere politische Kaste der neoliberalen Einheitsregierung (CDU/CSU,FDP,Grüne,SPD) scheint insgesamt korrupt zu sein! Wir brauchen einen Systemwechsel. Der Kapitalismus zerstört Menschen und Umwelt!

  4. Susanne Schöttker
    6. März 2012 at 19:19

    den wullf im schafsfell weg und das ohne geld ,ohne ehrung für immer

  5. Irmgard Fuchs
    6. März 2012 at 17:42

    Herr Wulff, hat das Amt de Bundespräsidenten nachhaltig beschädigt. Er ist nicht, wie er behauptet, aus politischen Gründen ausgeschieden. Seine kurze Amtszeit steht in keinem Verhältnis zu den potenziell zu erwartenden 40 Jahren Alimentierung.Dies wäre ein unehrenhafter Sold.

  6. C.Liepelt
    6. März 2012 at 15:00

    Ich finde es nicht in Ordnung den Ehrensold zu gewären und die anderen Vergünstigungen für das Rumgeeiere unseres ehemaligen Bundespräsidenten,zumal er noch jung genug ist für seinen standesgemäßen Lebensunterhalt selbst zu sorgen .

  7. Martina Roessler
    6. März 2012 at 14:46

    bitte unternehmt etwas gegen diesen betrug !!!!
    ein wulff hat das ansehen der POLITIK geschadet und gehört an den Pranger !!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.