Syrien – Hilferuf aus Homs an die Welt

http://www.facebook.com/Syrian.Revolution

Syrienkonferenz in Tunis, 24.Feb.2012: Die Arabische Liga fordert humanitäres Eingreifen in Syrien und will auch eine militärische Unterstützung der Opposition. Die anderen der 62 vertretenen Staaten setzen weiter auf „verschärfte Sanktionen“ gegen Assad. Mittlerweile geht die systematische Liquidierung der Zivilbevölkerung auch in Homs durch die Truppen Assads weiter. Sogar Verwundete in Lazaretten werden von der syrischen Armee entführt. Es erfolgt ein Angriff auf alle zivilen Einrichtungen. Selbst Journalisten sind zur Zielscheibe Assads geworden.


Reporter ohne Grenzen (ROG) ist entsetzt über den Tod der US-amerikanischen Reporterin Marie Colvin und des französischen Fotografen Rémi Ochlik. Die beiden Journalisten kamen bei einem Angriff in der syrischen Protesthochburg Homs ums Leben. Weitere Journalisten wurden verletzt, darunter die französische Reporterin Edith Bouvier, die für die Tageszeitung Le Figaro arbeitet.(1)

Nach Informationen von ROG wurde das Gebäude, in dem sich die Journalisten befanden, heute Morgen von elf Raketen getroffen. Die Organisation geht von einem gezielten Angriff auf das Haus im stark umkämpften Stadtvierteil Baba Amr aus, das als improvisiertes Medienzentrum der Aufständischen diente.

(1) Reporter ohne Grenzen http://www.reporter-ohne-grenzen.de/presse/pressemitteilungen/meldung-im-detail/artikel/rog-entsetzt-ueber-angriff-auf-medienzentrum-zwei-journalisten-tot/

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.