Das System der Unmenschlichkeit und Tiervernichtung : Wiesenhof

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

Gestern haben wir einen Bericht auf EinsPLus über “Wiesenhof” gesehen. Wir haben beschlossen, kein Billig-Fleisch und kein Billig-Hähnchenfleisch mehr zu kaufen, so schlimm haben wir das empfunden. Wir verzichten ab heute!

Es besteht keinerlei Respekt vor der Kreatur. Es herrschen KZ-Zustände für Tiere – organisiert und im ganz großen Stil ! Diese grausige Tiertötung wird begleitet von einer Ausbeutung der dort arbeitenden Menschen. Polen arbeiten für 5,50 Euro und müssen für alte Kasernen-Unterkünfte jeweils noch 150 Euro bezahlen. An diesem infernalischen Ort entstehen außerdem Umweltbelastungen ohne Ende. Im Umfeld um die „Fabrik-Schlachtereien“ trocknen die Brunnen für die Bevölkerung aus, das Trinkwasser ist belastet.

Wo ist da noch Ehrfurcht vor dem Leben?

Können wir solche Zustände noch akzeptieren!

Kann man nach dem Betrachten dieses Filmes einfach so weitermachen ?

 

Das System Wiesenhof – Wie ein Geflügelkonzern Menschen, Tiere und die Umwelt ausbeutet – ARD (ARD Youtube: http://youtu.be/uDIqiN49bmA)

eingebunden mit Embedded Video

YouTube Direkt

Kommentar von ARD-exclusiv: Das System Wiesenhof: “[…] Wenn es um Geflügel geht, denken die meisten an Wiesenhof. Dank der Werbung ist die Marke in ganz Deutschland bekannt. Der Konzern hinter Wiesenhof, die PHW-Gruppe, ist Marktführer, produziert mehr als 270 Millionen Hühner pro Jahr. Woche für Woche werden etwa 4,5 Millionen Hähnchen geschlachtet. Das Versprechen: ‚Wiesenhof setzt seit jeher besondere Maßstäbe in punkto Qualität, Sicherheit und Transparenz.‘ Top Qualität also zu einem günstigen Preis? Oder sieht die Wahrheit dahinter anders aus? Tierschützer kritisieren die Haltungsbedingungen, werfen dem Konzern Tierquälerei vor.[…]” Quelle: SWR
Zurück zum Anfang in der Tierhaltung

eingebunden mit Embedded Video

YouTube Direkt

„Back to the start“  Musik von Coldplay, gesungen von Country Legende Willy Nelson. http://www.youtube.com/watch?v=aMfSGtHo6rs&feature=player_embedded

 

 

Richard David Precht “Über Tierrechte und die Grenzen des Menschen” 
Ein Auszug aus einem Gespräch im Artikel http://tv-orange.de/2011/08/wenn-fleischfresser-das-tier-nicht-als-wesen-wrdigen/

[…]Die Entfremdung des Menschen von der Natur und damit auch jene vom Tier geht Hand in Hand mit religiösen Daseinsbestimmungen und gesellschaftlichen Erklärungsmodellen. Je gewaltiger der Mensch über etwas zu herrschen vermag, desto seelenloser erscheint ihm das Beherrschte. Die fehlende Sensibilität wiederum ist die Voraussetzung für die Entfaltung eines rücksichtslosen Machtsystems. Das schaukelt sich wechselseitig hoch, und ist gewiß nicht einfach zu korrigieren. Denken Sie nur an die Sklaven- und die Frauenfrage. Es dauerte Jahrtausende, bis die Sklaverei in Mitteleuropa abgeschafft war und die Gleichberechtigung der Frau ist selbst bei uns noch immer nicht vollständig erreicht. Die Frage nach der Natur und dem Umgang des Menschentieres mit anderen Tieren bewegt sich im gleichen Rahmen, der für alle Korrekturen der Macht gilt: Den anderen trotz unserer machtvollen Überlegenheit als anders zu achten, ihm das Recht zuzugestehen, in seiner Andersheit glücklich zu leben, ist die Herausforderung auch in der Tierethik.[…]“

http://tv-orange.de/2011/07/wer-das-tier-nicht-achtet-kann-auch-nicht-die-menschen-lieben-eu-gesetz-fr-tierschutz/

Werden Sie Aktiv !  Machen sie mit bei den Initiativen für Tier, Natur und Mensch

http://www.peta.de/

http://www.assisi-tierschutzengel.de/

http://www.animal-spirit.at/

www.tierschutz-union.de

…Suchen sie Ihre Initiative mit Google, Facebook und anderen Netzwerken…


Weitere Informationen

Ein Online-Artikel dazu aus der Region:
http://www.nwzonline.de/Region/Artikel/2680432/Rechterfeld-TV-Film-zeigt-Tierqu%E4lerei-in-Mastbetrieben.html

 

H.U.W. Busch

4 comments for “Das System der Unmenschlichkeit und Tiervernichtung : Wiesenhof

  1. Hans-Udo Sattler
    15. September 2011 at 16:33

    Die ersten Konsequenzen im Sinne der Verbraucher wurden gezogen. In der Schweiz wird Hähnchenfleich von Wiesenhof bei „Denner“ und bei „COOP“ nicht mehr verkauft. http://www.schweizerbauer.ch/htmls/artikel_25995.html

    Trotz des ARD-Berichtes hört man aus Deutschland nichts dergleichen. Diese industrielle Tier-Erzeugung und Tötung ekelt mich an! Keine KZ-Hühner mehr und keine Tier- und menschenverachtende Geschäftspolitik mehr! Schluss damit! Was ist der Begriff „soziale Marktwirtschaft“ wert, bei diesen Bedingungen für Mensch und Tier?

    • 21. Mai 2017 at 08:02

      Hi everyone,My apologies for not replying sooner to these comments. I have been passing on evee9onr&#3y;s comments to the engineering team. We're investigating and should have more information soon.

  2. Klaus K. Wagner
    3. September 2011 at 22:19

    ES ist schlichtweg eine infame „Schweinerei“ und ich tue diesen Tieren Unrecht.
    Also, was ist ES dann, was ich mit Worten gar nicht ausdrücken kann.

    Und, das ist schon immer so.
    Vor mehr als dreißig Jahren besuchten wir eine Hähnchenschlachterei.
    Da wurden noch die berühmt-berüchtigten Spin-chiller eingesetzt.

    Den Mädels ist es schlecht geworden.
    Leider habe ich die Tatsachen viel zu lange verdrängt.
    Daß ich immer unglücklicher wurde.

    Nu ist Schluß mit lustig.

    Ihr ML
    Klaus K. Wagner
    dat KlaKoWag

  3. Helga
    3. September 2011 at 20:57

    Jeder dem was an Tieren liegt sollte sich das auf den Familienkühlschrank kleben und die Marktleiter auf die Eingangstüre ihrer Lebensmittelmärkte. Irgendwo muss mal Schluss sein mit der Tierquälerei und dieser Schande. Das ist widerlich und schlim. Sind wir denn alle blind und taub und abgestumpft? Das gehört sofort verboten und diese ganzen Läden komplett dichtgemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.