Denkverbote und die nächsten Dissidenten der Partei “die Linke.”

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

Am 8.Juni faßte die Linke.-Fraktion den Beschluss mit dem Titel “Entschieden gegen Antisemitismus” unterschiedliche Kritik an Israel als Antisemitismus abzustempeln.

Dazu gehöre: eine Einstaaten-Lösung für Israel und Palästina zu fordern, Boykottaufrufe gegen israelische Waren und Beteiligung an humanitären Hilfsfahrten nach Gaza. Alles dies sei unvereinbar mit der Mitgliedschaft in der Linke. Personen die eine Kritik an der israelischen Politik übten, hätten keinen Platz in dieser Partei.  Damit werden alle als unvereinbar an die Wand gestellt, die die politische und  militärischen Abenteuer von Seiten der israelischen Regierung und gleichfalls der Hamas kritisieren.

Dieses Verbot des Handelns, des Redens und des Denkens bestätigt alle Kritiker dieser Partei “die Linke.” , die schon immer vor diesen stalinistischen und faschistischen Methoden warnten.  Erst verbieten sie die Gedanken, dann verbrennen sie Bücher und am Schluß lassen sie Menschen beseitigen oder schauen bei Mord und Totschlag tatenlos zu.

So zeichnet sich die Linke. gegenüber den demokratischen Bewegungen Nordafrikas von Syrien bis Tunesien nicht nur dadurch aus, dass sie diese nicht unterstützt, sondern dass sie auf Seiten Gaddafis die UN-Intervention in Libyen als eine “imperialistische Aggression durch Europa und die USA” bezeichnet und augenscheinlich auch die Position Putins in Bezug  auf Syrien einnimmt, nichts aber auch gar nichts gegen das Verbrechen des Assad-Regime zu tun oder zu fordern.

Innerhalb der „Linke.“  wehren sich gegen dieses Denkverbot die, die für Freiheit des israelischen und palästinensischen Volkes eintreten. Annette Groth, menschenrechtspolitische Sprecherin der LINKEN im Bundestag, protestiert energisch in einer persönlichen Erklärung .

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *