SCHLUSS MIT DEM ATOMPROGRAMM

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

Das Bild stammt vom japanischen Fernsehen NTV http://www.nzz.ch/images/fukushima_lead_1.9863932.1299922105.jpg

In der durch das Erdbeben beschädigten japanischen Atomanlage Fukushima 1 ist es am Samstag offenbar zu einer Explosion gekommen.

Kernschmelze -> Verstrahlung der Bevölkerung -> Atomtod !

Pressemitteilung http://www.bi-luechow-dannenberg.de/

“Schaltet die Reaktoren endlich ab!”

Nach dem stärksten Erdbeben, das Japan je erschüttert hat, ist der Block I des AKW Fukushima außer Kontrolle.
In die große Sorge um die Menschen in Japan mischt sich bei deutschen Atomkraftgegner das Entsetzen über die Reaktion der politisch Verantwortlichen in Berlin und ihren verbalen Reflex, in Deutschland könne sich eine derartige Katastrophe nicht ereignen. “Die Havarie des Atomkraftwerks ist keine Naturkatastrophe, sie ist eine Folge der Naturkatastrophe”, mahnt die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg. “Menschliche Fehler, Naturkatastrophen, Ermüdungserscheinungen des Materials – die Nukleartechnologie ist eine Hochrisikotechnologie, dazu kommt die Gefahr, die von dem hochradioaktiven Müll ausgeht, der für eine Million Jahre sicher gelagert werden muss: So viel ist sicher, dass nichts sicher ist, wir fordern die Abkehr von der Atomtechnologie weltweit. Schaltet die Reaktoren endlich ab!”

Wolfgang Ehmke 0170 510 56 06

2 comments for “SCHLUSS MIT DEM ATOMPROGRAMM

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *