Offener Brief an Frau Merkel zu Libyen

Sehr geehrte Bundeskanzlerin, sehr geehrte Frau Merkel, sehr geehrter Herr Außenminister,

nachdem der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen endlich den Weg frei gemacht hat, damit die humanitäre und politische Katastrophe in Libyen noch abgewendet kann (was jedoch keinesfalls gewiß ist), muss die Bundesregierung unverzüglich politisch handeln:

1. Brechen Sie alle Beziehungen zum Gaddafi-Regime ab und setzen Sie konsequent weitestreichende Sanktionen um!

2. Erkennen Sie raschestmöglich den NTC als einzig legitimen Repräsentanten des libyschen Volkes an und tauschen Sie Vertreter mit dem NTC aus! Dies muss auch auf der Ebene der EU sowie der Vereinten Nationen geschehen.

3. Unterstützen Sie alle Maßnahmen anderer Länder sowie internationaler Organisationen, die dazu dienen, die Resolution des Sicherheitsrates umzusetzen.

Um die beschämende Enthaltung Deutschlands bei der Abstimmung im Sicherheitsrat wenigstens etwas aufzuwiegen, tun Sie bitte schnellstmöglich alles in Ihrer Macht stehende, um die humanitäre und politische Katastrophe in Libyen doch noch abzuwenden bzw. abzukürzen. Damit würde Deutschland der Welt etwas von dem zurückgeben, was es selbst nach dem Zweiten Weltkrieg empfangen hat.

Werden sie selbst aktiv, forden sie alle Politker auf. Dies ist ein offener Brief vieler Menschen aus Deutschland-

angela.merkel@bundeskanzlerin.de
guido.westerwelle@auswaertiges-amt.de

Die weiteren Abgeordneten können auf diesem Wege adressiert werden:
http://www.flegel-g.de/index-mailliste.html

Ich will automatisch per Email über neue Artikel
benachrichtigt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.