Gaddafi wird gehen, aber Westerwelle auch …

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen
Zitat aus  http://www.welt.de/politik/ausland/article12979135/Gaddafi-wird-gehen-Aber-Westerwelle-auch.html

„Gaddafi wird gehen. Aber Westerwelle auch“

Deutschland habe mit der Enthaltung beim Libyen-Einsatz Prinzipien verraten, sagt der Philosoph Bernard-Henri Lévy. Westerwelles Haltung sei lächerlich.
Der Philosoph Bernard-Henri Lévy gilt als einer der wichtigsten Intellektuellen Frankreichs. „Welt Online“ sprach mit ihm über die Militär-Allianz gegen Libyen und warum Deutschlands Verzicht auf eine Beteiligung seiner Meinung nach ein schwerer Fehler ist. Der französische Philosoph Bernard-Henri Lévy geht mit Deutschland hart ins Gericht

…  Welt Online: Einer der Partner, der von der Schnelligkeit der französischen Entscheidung überrumpelt wurde, war Deutschland. Wie bewerten Sie die Enthaltung Deutschlands im Sicherheitsrat? Ist Deutschland seiner historischen Verantwortung gerecht geworden?
Lévy: Genau darin besteht das Problem. Deutschland – und darin besteht sein großes Verdienst – hat sich seit Jahrzehnten dafür verantwortlich gefühlt, gegenüber allem, was von Nah oder von Fern an die Nazi-Vergangenheit erinnern könnte, besonders wachsam zu sein. Nun ist Gaddafi sicher nicht Hitler und Bengasi ist nicht Auschwitz. Aber es ist auch nicht gerade das Gegenteil. Gaddafi ist eine der Hauptfiguren der zeitgenössischen Barbarei. Und es muss festgehalten werden, dass Deutschland weit unterhalb seines Niveaus agiert hat. Es gab einen ungeschriebenen Pakt, der die deutsche Politik bestimmte – unabhängig von dem Kanzler, der gerade regierte. Dieser Pakt ist gebrochen worden….

Bitte lesen sie weiter auf http://www.welt.de/politik/ausland/article12979135/Gaddafi-wird-gehen-Aber-Westerwelle-auch.html

In Facebook ist mittlerweile zu lesen: Wir schämen uns für unsere Regierung und vor allem einen Außenminister wie Westerwelle. Herr Westerwelle ist ein Risiko für die internationale Politik und erzeugt ein schändliches Bild von Deutschland im Ausland.

1. Die Bürger in Deutschland  stehen auf der Seite des libyschen Volkes.
2. wir sind konsequent für die NoFlyZone
3. jeder Angriff der Armee gegen Zivilisten ist mit UN-Luftwaffe zu beantworten
4. wir fordern die sofortige Anerkennung des Nationalrates mit Sitz in Benghazi (NTC) durch Deutschland

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *