Komitee fuer eine demokratische UNO

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

Wiedergabe der Seite von KDUN Weblog http://www.kdun.org/de/1326/klassiker-uber-uno-parlament-jetzt-auf-deutsch/

 

Klassiker über UNO-Parlament jetzt auf deutsch       25. Februar 2011

In diesen Tagen hat das Komitee für eine demokratische UNO (KDUN) einen Klassiker über den Vorschlag für ein Parlament bei der UNO auf deutsch neu veröffentlicht.

In der ursprünglich 1992 vom World Federalist Movement veröffentlichten Broschüre wurde der Vorschlag für eine Parlamentarische Versammlung bei den Vereinten Nationen (UNPA) erstmals ausführlich entwickelt. Ihr Autor, der Kanadier Dieter Heinrich, argumentierte, dass sich die Menschheit vor Probleme gestellt sehe, die in Komplexität, Ausmaß und Dringlichkeit beispiellos seien. Zu ihrer Bewältigung werde nicht nur eine neue Dimension, sondern auch eine ganz neue Art der internationalen Zusammenarbeit erforderlich. Zu diesem Zweck müsse die UNO gestärkt, aber gleichzeitig auch demokratisiert werden: “Mit der Öffnung der UNO für die Beteiligung, den Einfallsreichtum und die Tatkraft aller Menschen – und nicht nur für die Vertreter nationaler Regierungen, wie es heute der Fall ist, – wäre die UNO weit effektiver als bisher.”

Nach Dieter Heinrich und dem World Federalist Movement steht eine UNPA im Mittelpunkt einer Strategie, um die Vereinten Nationen und das internationale System zu transformieren und zu stärken, damit sie den Menschen besser dienen können.

Obwohl die englische Erstveröffentlichung der Broschüre jetzt schon fast zwanzig Jahre zurückliegt, hat das von Dieter Heinrich entwickelte Konzept nichts an Aktualität eingebüßt. Ganz im Gegenteil, wie KDUN-Vorsitzender Andreas Bummel im Vorwort der nun vorgelegten deutschen Übersetzung ausführt, hat die UNO und das System der internationalen Institutionen keine relevante Strukturreform erlebt. Das Problem bestehe darin, “dass es innerhalb des Systems keine institutionelle, transformative Kraft gibt, die sich nachhaltig und auf politisch relevante Weise für eine Reform einsetzen könnte. Genau diese Rolle würde eine Parlamentarische Versammlung bei der UN übernehmen.”

Das KDUN ist sehr erfreut, die Publikation nun also auch auf deutsch verfügbar machen zu können, nachdem die englische Fassung im letzten Jahr neu aufgelegt wurde. Neben einem Vorwort von Andreas Bummel wurde der Text zusätzlich um ein Nachwort von Dieter Heinrich ergänzt.

Unser besonderer Dank gilt der Übersetzerin Miriam Mersin, die eine exzellente deutsche Fassung erstellt hat.

Die Publikation mit dem Titel “Ein Plädoyer für eine Parlamentarische Versammlung bei der UNO” kann kostenlos von der Website des Komitees heruntergeladen werden.

Hier ist die Seite mit dem Download.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.