Gadhafi hetzt Soeldner auf Lybische Bevoelkerung

gadhafi-libyen-540x304[1]

Aktuelle Zitate von Reuters und Zeit-Online   http://www.zeit.de/politik/ausland/2011-02/libyen-jemen-proteste-tote

 

„… Teile der libyschen Armee sollen zu den Anti-Gadhafi-Demonstranten übergelaufen sein. Nun schießen ausländische Milizionäre scharf auf die Protestler. Dutzende starben.

In mehreren Städten Libyens liefern sich Staat und Demonstranten gewaltsame Auseinadersetzungen. Staatschef Muammar al-Gadhafi lässt Augenzeugenberichten zufolge ausländische Söldner auf die Demonstranten schießen, unterschiedlichen Berichten zufolge gab es allein am Sonntag 15 bis Dutzende Tote. Einwohner der Stadt Benghasi sprachen von einem „Massaker“. Ein libyischer Geschäftsmann in England sagte unter Berufung auf Familienmitglieder der britischen Nachrichtenseite guardian.co.uk, dass zehntausende Menschen auf den Straßen seien. Zudem soll sich in Benghasi ein Teil der Soldaten den Regimekritikern angeschlossen haben.

Die Armee habe sich zurückgezogen, berichten Einwohner. Nun würde die Menge würde von Soldaten aus Tschad und Sudan scharf beschossen. „Die Libyer würden nicht auf ihre eigenen Leute schießen, also hat Gadhafi ausländische afrikanische Milizen angeheuert“, sagte Geschäftsmann demGuardian. Den Berichten eines anderen Augenzeugen zufolge waren die meisten Demonstranten erschossen worden, als sie versuchten in die Kommandozentrale der Sicherheitskräfte einzudringen. Ein anderer Einwohner sagte, die Sicherheitskräfte hätten sich auf das Gelände der Einsatzleitung zurückgezogen …“

Weiterlesen auf http://www.zeit.de/politik/ausland/2011-02/libyen-jemen-proteste-tote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.