Die Futtermittelindustrie als kriminelle Vereinigung

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

Artikel von Franz Alt auf www.sonnenseite.com

Über 150.000 TonnenTierfutter sind mit hochgiftigen Dioxinen verseucht. Im aktuellen Lebensmittel-Skandal – dem wievielten eigentlich? – ist die Entrüstung wieder groß. Bis zu 77mal mehr giftiges Dioxin als gesetzlich erlaubt wurde gemessen. Von Tag zu Tag werden mehr Betriebe geschlossen – bis zu diesem Wochenende waren es schon über 4.000 – und immer neue Enthüllungen werden publik. Schon im März 2010 war Dioxin-belastetes Futter in den Handel gelangt.

Das aber heißt: Was wir bis jetzt erfahren haben, ist nur die Spitze des Eisbergs oder auch des Ei-Bergs. Sicher ist, dass schon geringe Mengen Dioxin gefährlich sind. Dioxine lagern sich im Körperfett ein und sind langfristig bedrohlicher als kurzfristig…

Weiterlesen => http://www.sonnenseite.com/Umwelt,Die+Futtermittelindustrie+als+kriminelle+Vereinigung,16,a17920.html

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *