Wikileaks – nicht das Böse ist schlimm, sondern der Bericht darüber

Jacques Callot zeichnete viel über die innere Verderbtheit des äußeren Glanzes.

Wikileaks bringt das Innenleben der (internationalen) Politik ans Licht. Aufgescheucht und aufgeplustert reagieren jetzt die Saubermänner und -Frauen wie Vampire bei Tageslicht. Der Volksmund bezeichnet solche Typen lichtscheues Gesindel. Jetzt will man mit allen Mitteln gegen Wikileaks vorgehen, wie man sie in der schmutzigen Politik kennt. Nicht das Verdorbene soll verfolgt, sondern die Veröffentlichung des Verdorbenen soll verfolgt werden.
http://www.wikileaks.ch/

3 comments for “Wikileaks – nicht das Böse ist schlimm, sondern der Bericht darüber

  1. oradmin
    15. Dezember 2010 at 20:15

    tv2orange in Twitter ist das Gezwitscher von http://www.tv-orange.de

  2. 11. Dezember 2010 at 16:02

    Do you people have a facebook fan page? I looked for one on twitter but could not discover one, I would really like to become a fan!

  3. DesinfoChecker
    1. Dezember 2010 at 00:49

    WikiLeaks – Frontorganisation US-amerikanischer Geheimdienste
    http://www.propagandafront.de/155110/wikileaks-frontorganisation-us-amerikanischer-geheimdienste.html

    … Das angekündigte „Leck“ bei einer namenhaften Bank, wird dann bestimmt offenlegen, das alle Banken ja doch nur Gottes Werk verrichten und Heli-Ben – Gott ist!

Schreibe einen Kommentar zu computer services Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.